Wie man Unternehmen nachhaltig macht

Design Thinking Workshop, Hackathons – und andere spannende Veranstaltungen für Gestalter auf der Hamburger Klimawoche …



Vom 23. bis 30. September findet die Hamburger Klimawoche statt, die größte europäische Veranstaltung für Kommunikation über Klimaschutz. Auch für Gestalter ist unter den unzähligen Veranstaltungen in der ganzen Stadt Interessantes dabei.

 

Design Thinking über Nachhaltigkeit

In einer Design Thinking Challenge sollen gemeinsam Strategien erarbeitet werden, um die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen in den Unternehmensalltag zu tragen. Der Workshop, bei dem man auch erfährt, welche Erfahrungen man bei anderen Unternehmen schon mit solchen Ansätzen gemacht hat, findet am 26. September von 18 bis 20 Uhr im Digital Innovation Lab der Hamburg School of Business Administration (HSBA) statt. Danach bietet sich bei Bier und Softdrinks Gelegenheit zu weiterem Austausch. Anmeldung über Eventbrite

 

Mobility Hackathon

Am 29. und 30. September veranstaltet die Hochbahn einen zweiten Mobility Hackathon, die Teilnahme ist kostenlos. Unter anderem kann man mit APIs von Car3To, StadtRAD, Geofox, metropolregion.hamburg arbeiten. Tutoren sind vor Ort, Hardware von Beacons bis Arduino Kits stehen bereit. Mehr Infos und Impressionen vom Hackathon im letzten Jahr gibt es unter www.mobility-hackathon.de.

 

Podiumsdiskussion über die Macht der Bilder

Ebenfalls interessant verspricht am 23. September in der Kunsthalle die Podiumsdiskussion »Klima extrem: Macht und Ohnmacht der Bilder« zu werden. Unter anderem ist Trendforscher Peter Wippermann dabei. In der Kunsthalle läuft ja noch bis 14. Oktober die Ausstellung »Entfesselte Natur. Das Bild der Katastrophe seit 1600«.

 

Cradle-to-Cradle-Design

Michael Braungart, einer der inspirierendsten Sprecher zum Thema Nachhaltigkeit und wissenschaftlicher Leiter des Hamburger Umweltinstituts, wird am 27. September ab 19 Uhr über das Cradle-to-Cradle-Designkonzept sprechen. Überschrift der Veranstaltung: »Konsum neu denken«.

 

Die App mit dem vollständigen, individuell anpassbaren Programm der Klimawoche kann man hier herunterladen.

 


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren