Sydney in neuem Licht

Das Festival »Vivid Sydney 2012« verwandelt die Hafenstadt ab dem 25. Mai in eine Collage aus Licht, Musik und Kreativität. Eröffnet wird es vom deutschen Lightdesign-Kollektiv Urbanscreen.



Bild Vivid Sydney 2012

»Vivid Sydney« heißt eines der größten Kreativfestivals südlich des Äquators. Vom »Guardian« wurde es kürzlich unter die zehn besten Festival-Ideen gewählt – Grund genug, einen Blick nach Down Under zu werfen. Vom 25. Mai bis 11. Juni 2012 finden überall in Sydney Licht-, Musik-, und andere kreative Events, Installationen und Vorträge statt, die mehr als 500.000 Besucher anziehen werden.

Zum Highlight von »Vivid Sydney« gehört die Beleuchtung der Segel des berühmten Opernhauses von Sydney. Dieses Jahr übernimmt ein deutsches Team diese Aufgabe – und damit auch die feierliche Eröffnung des Festivals: Das Kollektiv Urbanscreen aus Bremen. Ihre 3D-Installation wird das Opernhaus 18 Nächte lang in neues Licht tauchen. In einem Video-Interview gaben sie vorab einen Einblick:

Neben der Show von Urbanscreen werden auf »Vivid Sydney« rund 50 interaktive Licht-Kunst-Skulpturen, beleuchtete Wolkenkratzer und riesige 3D-Projektionen rund ums Uferland des Hafens zu sehen sein. Auf den Bühnen des Festivals spielen unzählige Bands – unter anderem Florence & the Machine – und es finden Branchenveranstaltungen mit Kreativprofis statt, wie Chad Dickerson, CEO von Etsy, und Modedesigner Henry Holland.

Für alle, die im Mai und Juni leider nicht in Sydney sind, bietet das folgende Video sowie die unteren Bilder einen kleinen Vorgeschmack auf die Installationen des Festivals. Mehr finden Sie hier.

Bild Vivid Sydney 2012

Simulation: Die Installation entlang der Hafenpromenade von Sydney

Bild Vivid Sydney 2012

Simulation: »TicTacToe« von Mandylights

Bild Vivid Sydney 2011

Eine Installation von »Vivid Sydney 2011«

Bild Vivid Sydney 2011

Die beleuchteten Segel 2011


Mehr zum Thema Light-Design:

Luminale 2012 in Frankfurt

Atelier Brückner auf der Luminale

Leuchtendes Heizkraftwerk


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren