PAGE online

Summer of Unreal: kostenloses 3D Modeling Bootcamp

Epic Games kooperiert mit europäischen Hochschulen und startet Ende Juli einen vierwöchigen Online-Kurs in 3D-Animation mit der Unreal Engine.

Sonnenuntergang und Palmen
Unreal 1.0 war 1998 die erste Version der Spiel-Engine für den gleichnamigen Ego Shooter von Epic Games. Inzwischen (Version 4.26) ist daraus ein mächtiges, kostenlose Tool für die Erstellung animierter 3D-Welten geworden, das längst nicht mehr nur für Games eingesetzt wird.

Im Auftrag von Softwareunternehmen und Spieleentwickler Epic Games laden die britische Special-FX-Akademie Escape Studios und sechs europäische Hochschulpartner zum Summer of Unreal ein.

Bei dem kostenlosen, vierwöchigen Online-Bootcamp können junge Professionals, Branchenexpert:innen, Lehrende der Partnerhochschulen und der Escape Studios aus erster Hand von Digital Artists lernen, wie man mit der Unreal Engine Animation erstellt.

Die Trainings finden online über Zoom und Discord statt, um einen direkten Dialog zu ermöglichen. Unterrichtssprache ist Englisch. Der Kurs läuft über vier Wochen, beginnt am 26. Juli und dauert bis zum 20. August 2021.

Hier geht es zur Online-Bewerbungen 

3D Welt mit süßem rosa Monster
BIld: Escape Studios

Ziel des Trainings ist es, mehr als 1.000 Teilnehmer:innen dabei zu unterstützen, mit ihrem Business oder ihrer künstlerischen Arbeit künftig auf den Animationstools der Unreal Engine aufzubauen. Voraussetzung für die Kursteilnahme sind Kenntnisse in 3D-Software, so dass sich Personen mit mindestens zweijähriger Erfahrung im Animationsbereich oder  Tutoren und Dozenten von europäischen Hochschulen und Universitäten bewerben können. Erfahrungen mit der Unreal Engine sind jedoch nicht erforderlich. Der Kurs beginnt mit den Grundlagen und arbeitet sich zu den Eyecatchern vor, beispielsweise stilisierte cel-shaded oder fotorealistische Objekte und digitale Menschen.

Im Vordergrund stehen Computer Generated Images und Animationen, weniger die Anwendungen in der Cinematographie, der virtuellen Produktion oder bei Games. Der Kurs behandelt Bereichen wie Pre-Visualisierung, Layout, Rigging, Animation, Modellierung, Beleuchtung, Import von Charakteren in die Unreal Engine und Rendering.

3D Foto
Bild: Hochschule der Medien Stuttgart

Die Teilnehmer:innen lernen die Pipeline von Unreal Engine kennen und wie sie Echtzeit-Workflows in ihre aktuelle Praxis integrieren können, von grundlegenden Elementen bis hin zu höherwertigen Assets. Täglich gibt es Anleitungen und Unterricht von Branchenexpert:innen, die von Projektassistent:innen unterstützt werden. Die Teilnehmer sammeln für jeden Tag digitale Badges. Bei einem Anwesenheitsnachweis von 80 % erhalten sie ein von Epic Games signiertes Zertifikat über die Teilnahme am Summer of Unreal.

Die Hochschulpartner stammen aus sechs europäischen Ländern. Die renommierte Hochschule der Medien Stuttgart vertritt Deutschland. Die weiteren Partner kommen aus Frankreich (ArtFX), Dänemark (The Animation Workshop VIA), Spanien (La Salle Campus Barcelona), Crater Training Center (Serbien) sowie Screen Skills (Irland).

 

Produkt: Sonderheft Das macht ein Motion Designer bei Deli Creative Collective
Sonderheft Das macht ein Motion Designer bei Deli Creative Collective
36-seitiges PAGE Connect Booklet: Anforderungen, Cases und Perspektiven im Motion Design

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren