SinnerSchrader: Mit dem Skoda 110 R zum Baltic Sea Circle

Die Hamburger Digitalagentur SinnerSchrader nimmt an der rustikalen Oldtimer-Rallye teil – natürlich mit digitalem Anschluss.



Die Hamburger Digitalagentur SinnerSchrader nimmt an der rustikalen Oldtimer-Rallye teil – natürlich mit digitalem Anschluss.

Die Bewohner des Ottenser Westends (in dem auch die PAGE-Redaktion beheimatet ist) staunten nicht schlecht, als neulich ein aufpolierter und mit Rallye-Streifen versehener Skoda 110 R im Hof stand. Besitzer ist die Digitalagentur SinnerSchrader, die mit dem Gefährt an der Oldtimer-Rallye Baltic Sea Circle teilnimmt. An dem rustikalen Rennen dürfen nur Autos vor dem Baujahr 1992 oder älter teilnehmen. Außerdem dürfen sich nicht mehr als 2500 Euro kosten – für jeden zusätzlichen Tausender müssen die Teilnehmer sonst 100 Euro Strafe zahlen.

Timm Hanebeck, Autoliebhaber und Kreationschef der SinnerSchrader-Tochter Haasenstein, hat den Waagen im Winter eigenhändig aus dem tschechischen Ostrava abgeholt und die 800 km nach Hamburg gefahren – ohne Heizung und mit kaum funktionsfähigen Bremsen. Das erste Abenteuer haben Fahrer und Auto also schon gemeinsam überstanden. Denn Hanebeck wird gemeinsam mit einem Mitfahrer auch am Rennen teilnehmen.

vlnr: Alexander Stielau und Kristina Böcker fahren zur Unterstützung in einem VW-Bus mit, Timm Hanebeck ist der stolze Skoda-Fahrer

Das Ganze wäre aber keine SinnerSchrader-Aktion, wenn nicht das Digitale eine erhebliche Rolle spielen würde. Das Team hat den Skoda mit allerlei Sensoren ausgestattet, die die analogen Erlebnisse auf der Strecke direkt ins Digitale übertragen. Mit »Track the Track« will die Agentur so aus der »analogsten die digitalste Rallye der Welt« machen. So kann jeder im S4-Rallye-Blog die Abenteuer des Skoda 110 R mitverfolgen.

 Auf der Microsite s4rallye.de kann man das Auto tracken

Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass SinnerSchrader die digitale Lead-Agentur von Skoda ist. Der Kunde hatte mit der Aktion allerdings nichts zu tun – sie entstand rein aus privatem Auto-Interesse.

 

Wir wünschen unseren Nachbarn alles Gute, viel Erfolg – und vor allem viel Spaß!

 


Autoliebhaber Timm Hanebeck schraubt am Skoda


Schlagworte:




4 Antworten zu “SinnerSchrader: Mit dem Skoda 110 R zum Baltic Sea Circle”

  1. Max sagt:

    Cooler Hybrid – vorne 1000MB unde hinten – S110R ūüôā
    Dann bin ich nicht der einzige Retro-Skoda-Fahrer in HH.

  2. Sylvia Karin Wellhöfer sagt:

    da ich selbst ein Liebhaber von alten Autos (VW K√§fer und Bulli bevorzugt), w√ľnsche ich Euch eine tolle sowie spannende Tour. Spa√ü muss ich nicht w√ľnschen, denn den habt Ihr mit absoluter Sicherheit.
    Tolles Auto. Da macht das Fahren noch spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren