ramp-designer Wolfgang Seidl plant neuen Titel

Der »ramp«-Designer Wolfgang Seidl legt die gestalterische Verantwortung für das Magazin nieder.



Der »ramp«-Designer Wolfgang Seidl legt die gestalterische Verantwortung für das Magazin nieder.


Bei »ramp« sei gestalterisch alles definiert, die entwickelten Parameter funktionierten – ein guter Zeitpunkt, um sich nach der Entwicklung von neun Ausgaben und zwei Specials jetzt neuen Aufgaben zu widmen. Und der Designer weiß auch schon, welche das sein werden. Seidl bleibt seiner Linie treu und plant das Projekt »BROOOM« – eine Kombination aus Galerie, Zeitung, Archiv und Foto-Community für Liebhaber künstlerischer Automobilfotografie. »ramp« verlässt er aber nicht, ohne die Arbeit am laut Lead Academy »Besten Automagazin Deutschlands« Revue passieren zu lassen. Auf seiner Website www.seidldesign-works.com gewährt er Einblicke in die Entstehung jeder einzelnen Ausgabe.

Bei der Red Indians Publishing AG in Reutlingen, unter deren Dach »ramp« erscheint, ist indes schon eine neue Ausgabe produziert worden. Heft Nummer 10 widmet sich dem Thema Sex, Drugs & Rock’n’Roll; die Art Directon lag bei Andrea Horne, Jule Pfeiffer und Nicole Breuer von der Agentur köckritzdörrich, die auch den Internetauftritt von »ramp« gestaltet hat.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren