Plan.net eröffent Office in Wien

S&J-Mann Paul Holcmann kooperiert mit Plan.net-Austria

Die Digitalagentur Plan.net eröffnet ihre dritte Dependance im Ausland. Nach Standorten in Paris und Zürich startet die Serviceplan-Tochter jetzt mit einem Team in Wien. Plan.net Austria soll sich nicht nur um den dortigen Markt kümmern, sondern auch ein Anlaufpunkt für Kunden aus Osteuropa sein.



Plannet

S&J-Mann Paul Holcmann kooperiert mit Plan.net-Austria

Die Digitalagentur Plan.net eröffnet ihre dritte Dependance im Ausland. Nach Standorten in Paris und Zürich startet die Serviceplan-Tochter jetzt mit einem Team in Wien. Plan.net Austria soll sich nicht nur um den dortigen Markt kümmern, sondern auch ein Anlaufpunkt für Kunden aus Osteuropa sein. Die Leitung des österreichischen Teams übernimmt eine Doppelspitze: Plan.nets Country Director Christian Barth teilt sich den Posten mit Paul Holcman,  Kreativgeschäftsführer bei Springer & Jacoby Österreich. Seine bisherige Tätigkeit gibt Holcman dabei nicht auf – der unabhängiger S&J-Ableger kooperiert mit der neuen Plan.net-Niederlassung. Das fünfköpfige Plan.net-Team wird in die bestehenden Räumlichkeiten einziehen und auf die Infrastruktur und die vorhandenen Kreativ- und Managementkapazitäten zurückgreifen. Beteiligungen untereinander sind jedoch vorerst nicht vorgesehen, beide Agenturen agieren selbstständig. Holcman hatte im September 2009 zusammen mit seinem Partner Ralf Kober die Mehrheitsbeteiligung der S&J-Mutter am Wiener Büro übernommen.

Bei Springer & Jacoby nehmen die negativen Wendungen indes kein Ende. Im September vergangenen Jahres hatte Lutz Schaffhausen, Eigner der Holding Avantaxx, bekannt gegeben hatte, dass er im Zuge der Auflösung seiner Holding nach einem Investor für die einstige Spitzenagentur suche – bisher ohne Erfolg. Die Scholz & Friends-Holding Commarco hatte zwar einen Einstieg geprüft, sich letztlich jedoch dagegen entschieden – die Auffassungen über die finanziellen Konditionen seien zu unterschiedlich, hieß es im Dezember. Zudem sorgte Springer & Jacoby mit nicht, verspätet oder nur teilweise gezahlten Gehältern und Arbeitsniederlegungen einiger Mitarbeiter für Schlagzeilen.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren