PAGE online

Mediamarkt will anders werben

img src=”https://page-online.de//media/rubrik_szene/01_2011/110112_MediaMarkt/content_size_110112Mediamarkt.jpg” alt=”” />

Es gibt Hoffnung für alle Mario-Barth-Hasser. Der Elektronikriese Media Markt, für den der Comedian seit Herbst 2009 als Testimonial auftritt, hat seiner vernatwortlichen Werbeagentur gekündigt. Mitte des Jahres soll die Zusammenarbeit zwischen Media Markt und der Agentur kempertrautmann auslaufen.

Begründung: Das Unternehmen wolle sich künftig intensiver in Richtung Multichannel aufstellen und nicht mehr wie bisher hauptsächlich im TV und auf Plakaten werben. Eine Aufgabe, die die Marketingverantwortlichen kempertrautmann offenbar nicht zutrauen. Und das, obwohl die Agentur in den vergangenen Monaten kräftig aufgestockt hat, sowohl mit hochkreativem Personal als auch bei der Verstärkung der Kompetenzen im Digitalbereich. Umso herber dürfte der Verlust für kempertrautmann sein. Media Markt war ihr Startkunde, sie betreute ihn bereits seit ihrer Gründung im Jahr 2004.

Produkt: eDossier »Gehälter und Honorare in der Kreativbranche«
eDossier »Gehälter und Honorare in der Kreativbranche«
Gehaltsvergleich und Gehaltstabellen für Angestellte und Freelancer in der Werbe-, Design- und Digitalbranche

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren