PAGE online

KI-ready … steady, go! Die neue PAGE ist da!

Neue Geschäftsmodelle für Kreative und Agenturen – eine Win-win-win-Situation für alle

Cover PAGE 01.24 Geschäftsmodelle für Kreative und Agenturen in Zeiten von KI
Titelbild @julian_ai_art via Midjourney.
Für den Fotografen und Digital Creator Julian van Dieken, den wir in der Titelgeschichte von PAGE 01.2024 näher vorstellen, sind die überzähligen Finger der Hände auf dem Cover eine Momenterscheinung: »Womöglich werden Bild-KIs niemals wieder so seltsame Artefakte produzieren wie aktuell. Vielleicht nutzt man ja in ein paar Jahren sogar aus künstlerischen oder nostalgischen Gründen die alten KI-Modelle so, wie man heute Fotofilter nutzt.« Aus kreativ-künstlerischer Sicht sind für ihn gerade die Imperfektionen und Seltsamkeiten spannend und gar nicht so sehr das Makellose.

Skip on to english version

Drei Einschätzungen zu Beginn: Erstens, dank KI können wir das Unbekannte entdecken, ohne fürchten zu müssen, unsere Ideen nicht umsetzen zu können. Ja, ein Umstand kann generative KI tatsächlich disruptiv machen, nämlich der, dass sie unsere handwerklichen Möglichkeiten unabhängig von unseren spezifischen Fähigkeiten erweitert. Zweitens, die Phase der lustigen KI-Kampagnen ist vorbei, nach dem Hype folgt die Substanz. Und damit, drittens, eine Reihe interessanter Geschäftsideen für Kreative in Design, Kommunikation und Branding – mit und (fast) ohne künstliche Intelligenz.

Eines dieser Businessmodelle, das nun zur Anwendung gelangt und über das wir in dieser Ausgabe berichten, ist – Sie ahnen es – die Entwicklung individueller KI-Modelle auf eigenen Servern: Design powered by KI und DSGVO-konform von Anbeginn an, vom ersten Brainstorming bis zur Übergabe des KI-Modells an die Auftraggebenden. Eine Win-win-win-Situation für alle – für Agentur, Marken und Krea­­tive. Die Agentur nutzt einen schlanken Workflow auf höchstem Sicherheitsniveau – vom Briefing über Research und Konzeption bis zur Produktion. Das be­auf­tragende Unternehmen kann das Brand Design im direkten Anschluss an den Kreativprozess eigenständig, rechtssicher und effizient übernehmen. Und – al­ler guten Dinge sind schließlich drei – Vi­sual Artists verdienen an der Bereitstellung exklu­siver Bil­der als KI-Trainingsmaterial. Und an ausge­klü­­gel­ten Prompts sowieso.

Ja, die beste und eigentliche Nachricht ist: Unsere Auftraggeber:innen sind KI-ready! Sie wissen, dass es in Zeiten von künstlicher Intelligenz für die Entwicklung starker Marken schon auch menschliches Zutun und geübte Kreativität braucht. Während die einen Agenturen sodenn neue Workflows etablieren und dies auch werbewirksam kommunizieren, setzen andere Ideenschmieden im Eigenmarketing erst gar nicht auf das Buzzword »KI«, sondern gleich auf »Post-AI«. Und klar, auch sie setzen unweigerlich Tools mit KI ein, wenn sie innovative Ideen entwickeln und für sich und ihre Kunden neue Geschäftsfelder entdecken. In diesem Sinne also: Auf zur Titel­geschichte von PAGE 01.1024 – los geht’s!

Also gleich PAGE 01.2024 besorgen – und lesen!

PAGE 01.2024

KI-Geschäftsmodelle für Kreative ++ Scrollytelling für Branding und Infotainment ++ Studie: Designfähigkeit in Unternehmen ++ Making-of: Die Metaversity im Siemens-Intranet ++ Kollaboration in Zeiten von KI ++ ENGLISH SPECIAL Studio Birthplace ++ Mara Recklies über KI in der Designforschung

9,90 €
11,90 €
Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB

 

English version

AThree assessments at the outset: Firstly, thanks to AI, we can discover the unknown without having to fear that we won’t be able to put our ideas into practice. Yes, there is one fact that can make generative AI truly disruptive, namely that it expands our craft­ing capabilities regardless of our specific skills. Sec­ondly, the phase of funny AI campaigns is over, after the hype comes the substance. And thus, thirdly, a number of interesting business ideas for creatives in design, communication and branding – with and (almost) without artificial intelligence.

One of these business models, which is now be­ing applied and which we report on in this issue, is – you guessed it – the development of individual AI mod­els on own servers: design powered by AI and GDPR-compliant from the very beginning, from the first brainstorming session to the handover of the AI mod­el to the client. A win-win-win situation for ev­eryone – agency, brands and creatives. The agency uses a lean workflow with the highest level of secu­ri­ty – from briefing, research and conception to production. The commissioning company can take over the brand design directly after the creative process in an independent, legally compliant and efficient manner. And – all good things come in threes: vi­sual artists earn money by providing exclusive im­ages as AI train­ing material. As they do with sophis­ticated prompts.

Yes, the best and real news is that our clients are AI-ready! They know that in times of artificial in­tel­ligence, the development of strong brands also requires human input and practiced creativity. While some agencies are establishing new workflows and communicating this effectively, other think tanks are not even using the buzzword “AI” in their self-marketing, but rather “Post-AI”. And of course, they too inevitably use tools with AI when developing ­i­n­­novative ideas and discovering new business ­op­­por­tunities for themselves and their customers. ­With this in mind, let’s move on to the cover story of PAGE 01.2024 and get started!

 

PAGE 01.2024

KI-Geschäftsmodelle für Kreative ++ Scrollytelling für Branding und Infotainment ++ Studie: Designfähigkeit in Unternehmen ++ Making-of: Die Metaversity im Siemens-Intranet ++ Kollaboration in Zeiten von KI ++ ENGLISH SPECIAL Studio Birthplace ++ Mara Recklies über KI in der Designforschung

9,90 €
11,90 €
Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB
Produkt: eDossier: »Künstliche Intelligenz im Designprozess«
eDossier: »Künstliche Intelligenz im Designprozess«
Intelligente Rechenroutinen in Design und Development

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren