PAGE online

Hamburger Kampagnenförderung geht weiter

Im Frühjahr hatte die Hamburg Kreativ Gesellschaft ein Förderprogramm für Crowdfunding-Kampagnen gestartet, das der Kreativbranche zugute kommt. Das geht jetzt in die nächste Runde.

Die Idee ist so simpel wie genial: Die Hamburg Kreativ Gesellschaft unterstützt Crowdfunding-Kampagnen mit Geldern, die für Kreativleistungen ausgegeben werden müssen – und schlägt so zwei Fliegen mit einer Klappe. Mithilfe der ersten Förderrunde konnten bereits 53 Crowdfunding-Projekte realisiert werden, zum Beispiel Open Studio und Non-Piano/Toy Piano. Insgesamt flossen 225.000 Euro Fördergelder aus dem Corona-Hilfspaket Kultur.

Um die erfolgreiche Crowdfunding-Kampagnenförderung fortzusetzen, stellt die Behörde für Kultur und Medien in Hamburg nun noch einmal 100.000 Euro für weitere Projekte zur Verfügung. Anträge können ab sofort bei der Kreativ Gesellschaft eingereicht werden.

Der Zuschuss von bis zu 5.000 Euro kann – wie auch in der ersten Runde – nur für kreativwirtschaftliche Dienstleistungen in Hamburg verwendet werden und darf von Unternehmerinnen und Unternehmern (Gewerbe und freie Berufe), Unternehmen, Vereinen sowie Stiftungen aus Hamburg beantragt werden.

Produkt: eDossier »Task Management für Kreative«
eDossier »Task Management für Kreative«
To-Do-Liste und Organisation: Tipps für den kreativen Arbeitsalltag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren