Die 11 größten Missverständnisse zwischen Kreativen und Kunden

Jochen Rädeker, Strichpunkt Design, erklärt im PAGE Video, welche Stolpersteine wo lauern – und verrät, wie man sie erfolgreich umgehen kann …



Betriebswirtschaftliches Harakiri, nervige Kundenanrufe zum Thema Briefing, unsinnige Pitches, nicht eingehaltene Deadlines oder lästige Prioritäten-Fragen: Kommt Ihnen das alles bekannt vor? Dann bitte weiterlesen.

Jetzt gewährt Jochen Rädeker Einblick in das, was Designprofis im zweitägigen Workshop »Leitmedium Design Extended« erwartet. Nämlich Praxis pur – von der Markenpositionierung bis zur Markenpräsentation, samt Tools und Techniken für die agile Markenführung und Tipps für Kommunikation und Kalkulation!

In seinem 20-minütigen Video können Sie als kleine Kostprobe den Punkt »Kundenbeziehungen und Kundenmanagement« komprimiert auf das Wesentliche erleben. Denn da gibt es bekanntermaßen zahlreiche Stolpersteine und Missverständnisse. Vom Pitch bis zur Partnerwahl, vom Briefing bis zum Timing, vom Angebot bis zur Autorenkorrektur – alle einzelnen Schritte eines Projektes sind erfolgsentscheidend. Doch Design zu managen und zu verkaufen ist oft gar nicht so einfach, wie wir alle wissen!

Was also sind die größten Stolpersteine im Verhältnis zum Kunden und wie kann ich diese am besten umgehen? Wie vermeide ich Missverständnisse? WIe reagiere ich auf unsinnige Kundenwünsche?

Jochen Rädeker hat im Video für Sie Antworten zu den entscheidendsten Missverständnisse zwischen Kreativen und Kunden parat: Er erzählt offenherzig aus der Praxis für die Praxis etwa über finanzielles Harakiri, das berühmte Autobahn-Briefing, lästige Budget-Verhandlungen, Verwirrspiel zwischen Freigabe und Roll-out oder absurde Fachgespräche.


Hier geht’s zum Video:

Button, call to action, onlineshop, PAGE

 

Die 11 Missverständnisse im Überblick:

 

1) Die Partnerwahl:
»Mein Kollege hat da gleich an Sie gedacht!«

2) Das Timing:
»Das können Sie doch schnell dazwischenschieben.«

3) Das Briefing:
»Haben Sie mal eben kurz Zeit, ich hab da was für Sie.«

4) Das Budget:
»Da werden wir uns schon irgendwie einig.«

5) Die Präsentation:
»Der Chef kommt gleich, fangen Sie ruhig schon mal an.«

6) Das Projektmanagement:
»Ab morgen bin ich übrigens drei Wochen auf Malle.«

7) Die Kompetenzen:
»Da gibt’s doch so nette Clip-Arts in Word. Wär das nix?«

8) Das Team:
»Das bespreche ich am besten mit Ihrem Chef.«

9) Die Prioritäten:
»Ist mir Wurst, wie das aussieht, Hauptsache es wird heute fertig.«

10) Die Korrekturen:
»So habe ich das nicht gesagt.«

11) Der Projektabschluss:
»Da müssen wir uns irgendwann noch einmal zusammensetzen.«


Mehr zu den einzelnen Missverständnissen zwischen Kunden und Kreativen und wie man sie erfolgreich umgehen kann, erfahren Sie von Jochen Rädeker im 20-minütigen PAGE-Video, Link und Passwort können Sie hier herunterladen:

Button, call to action, onlineshop, PAGE

Oder gleich zum zweitägigen PAGE Seminar »Leitmedium Design« anmelden und die geballte Ladung, mit Zeit für Diskussionen und Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern, erleben. Das Seminar findet am 28. und 29. September 2018 im Hotel The Madison, Hamburg, statt.

Button, call to action, onlineshop, PAGE

[6086]

 


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren