Circleculture Gallery Berlin zu Gast in Hamburg

Zum zweiten Mal in diesem Jahr kommt die Circleculture Gallery Berlin mit einem neuen Ausstellungskonzept nach Hamburg. Dieses Mal findet die Veranstaltung in einem alten Casino statt.




Zum zweiten Mal in diesem Jahr kommt die Circleculture Gallery Berlin mit einem neuen Ausstellungskonzept nach Hamburg. Dieses Mal findet die Veranstaltung in einem alten Casino statt.

Auf 2.000 Quadratmetern in einem ehemaligen Casino eines denkmalgeschützten Anwesens zeigt die Berliner Circleculture Gallery zeitgenössische Kunst in fünf Einzel- und einer Gruppenausstellung.

Die Einzelausstellungen:

Neben den großformatigen abstrakten Werken der in Paris ansässigen Künstlerin Katrin Fridriks werden die neuesten Arbeiten von Urban Artist Stefan Strumbel gezeigt. XOOOOX ist mit Street Art vertreten und das Künstlerduo Various & Gould präsentiert die komplette Print-Edition von »Sankt Nimmerlein«, die sich aus zehn überlebensgroßen Figuren zum Thema »Moderne Heilige« zusammen setzt. Der Berliner Kalligrafie- und Graffiti-Künstler Stohead zeigt eine großformatige Installation und neue Leinwandarbeiten.

Die Gruppenausstelling:

In der Gruppenausstellung sind Arbeiten der Künstler Jaybo aka Monk, Cornelia Enderlein, Christian Awe, Marco »Pho« Grassi und Kevin Earl Taylor zu sehen.

Kuratiert wird von Johann Heahling von Lanzenauer. Die Vernissage findet am 25. November ab 19 Uhr statt, die Ausstellung läuft bis 22. Dezember (Dienstag bis Samstag 14 bis 20 Uhr). Das alte Casino ist am Rübenkamp 148 in Hamburg-Barmbek zu finden (Baustellen-Auffahrt). Zur Vernissage kann man sich unter >rsvp@circleculture-gallery.com anmelden.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren