PAGE online

Blick ins Studio: buddybrand in Berlin

Flexible Arbeitsplätze, Fokusboxen und Drive-by-Meetingpoints: Die Social Media Agentur hat ihre Büroräume in Berlin Mitte ganz nach ihrem Gusto ausgestattet.

»Drive-by-Meetingpoint« mit dem Leuchtschrift-Schmuckstück »we are buddies«

Die Social Media Agentur buddybrand begleitet internationale Markenunternehmen wie Storck, Microsoft, Heineken oder airberlin durch den digitalen Wandel. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf strategischer Beratung, Content- und Community-Management, sowie der Konzeption und Durchführung von digitalen Kampagnen. Gegründet von Lars Kranholdt, Vincent Nicolai und Philipp Thurmann  im Januar 2010, arbeitet mittlerweile ein 28-köpfiges Team am buddys in Berlin und Frankfurt am Main. Wir zeigen hier einen Einblick in die Büros in Berlin Mitte.

Das Office-Konzept entwickelte die Agentur gemeinsam mit Vitra, um es an ihre Arbeitsweise und ihr Agenturmodell anzupassen. Das bedeutet: flexible Arbeitsplätze, materielle Reduktion und so schicke wie funktionale Rückzugsräume.

Das Büro befindet sich in einer alten Galerie auf 500 Quadratmetern. Neben einer großen freien Fläche gibt es zwei Meetingräume und eine Küche, in der einmal im Monat zu buddybeers eingeladen wird. Kunden und Besucher werden Cafeteria-Atmosphäre empfangen und versorgt. Die Mitarbeiter könnten ihren Arbeitsplatz frei wählen. Ihre persönlichen Gegenstände lagern sie in grauen Kisten, die sie zum Platz ihrer Wahl tragen können. Das sorgt für Abwechslung und dafür, dass sich Projektteams schnell und unkompliziert zusammen setzen können.

Wer sich konzentrieren will oder muss, kann sich in eine Fokusbox zurückziehen (die Vitra Workbays von Ronan & Erwan Bouroullec) – auch liebevoll »Raumschiff« genannt. Während der kleine Meetingraum mit Akustik-Panels perfekt für Telefonkonferenzen ausgelegt ist, bietet der große Meetingraum dank beschreibbarer Wände (Stichwort: »Ideapaint«) Raum für freies Assoziieren und Rumspinnen.

Wenn’s kein ausgewachsenes Meeting sein soll, können sich die buddys auch an »Drive-by-Meetingpoints« am Stehtisch treffen (siehe Bild oben). Die Leuchtschrift »we are buddies« begleitet die Agentur übrigens schon seit der Gründung – sie hing schon im 20-Quadratmeter-Büro mit schrabbeligem Teppichboden.

Werfen Sie hier einen Blick ins Berliner buddybrand-Büro:

Blick hinein
Bild: Christian Male
1/10
Die blauen Trennwände im Hintergrund beinhalten auf jeder Seite eine kleine Nische mit zwei Sitzplätzen für spontane Meetings
Bild: Christian Male
2/10
Tribüne mit Büchern zum Zurückziehen
Bild: Christian Male
3/10
Mobile first: Jeder Mitarbeiter verstaut seine persönlichen Sachen in einer grauen Kiste und kann so seinen Arbeitsplatz ständig wechseln
Bild: Christian Male
4/10
Eingangsbereich und Cafeteria
Bild: Christian Male
5/10
Drive-by-Meetingpoint mit Leuchtschrift
Bild: Christian Male
6/10
Meetingraum mit beschreibbaren Ideapaint-Wänden
Bild: Christian Male
7/10
Fokusboxen für konzentriertes Arbeiten
Bild: Christian Male
8/10
Das Raumschiff (aka Fokusboxen von hinten)
Bild: Christian Male
9/10
Kleiner Meetingraum mit Akustikpanels für bessere Telefonkonferenzen
Bild: Christian Male
10/10

 

Alle weiteren Beiträge aus unserer Rubrik »Blick ins Studio« finden Sie hier.

Produkt: PAGE 07.2020
PAGE 07.2020
Remote: Workshops und Design Sprint ++ Flexibilität visualisieren ++ Know-how für Packaging-Projekte ++ Bildung und Kultur im Netz ++ Beyond Crisis: Kris Krois im Interview ++ Ratgeber: Kreativ-Notebooks ++ Rethink: Agenturen im Umbruch ++ Restart: Neue Chancen für Designer ++ Corona und Designstudium ++ Inspiration: Muster im Design

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren