Berlin im Yamamoto Fieber

MADE präsentiert eine Video-Installation über den großen Yohji Yamamoto.



Während an diesem Wochenende erneut das Gallery Weekend Berlin die Kunstwelt in Atem hält, wird es in den Räumen der Künstlerplattform MADE am Alexanderplatz auch um einen gehen, der mit seiner Mode die Grenzen zur Bildenden Kunst immer wieder überschreitet: Yohji Yamamoto, der heute 69-jährige, japanische Designer, der mit fließenden Stoffen arbeitet, auf Accessoires verzichtet, sich ganz auf ungewöhnliche Schnitte konzentriert und auf die Silhouette.

Nach einer Modenschau in der St. Agnes Kirche und Veranstaltungen im Soho House wird am Samstag im MADE Space die Installation 5 Cuts | A Visual Dialog eröffnet. Die mehrteilige 17-minütige Dokumentation, die MADE konzipierte, schaut hinter die Fassade von Yamamotos Arbeit und wirft einen Blick auf den Kern seiner Kunst, die sich durch die unterschiedlichsten kreativen Bereiche zieht.

Vom 28. April (12.00 – 18.00 Uhr) – 5. Mai (16.00 – 19.00 Uhr) ist die Installation der Öffentlichkeit zugänglich.

Mehr über MADE: Absolut Art-Stream am Alex, Captured im MADE Space, Random international in Berlin

Der MADE Space am Alexanderplatz, bei dem durchaus auch der Weitblick aus den Fenstern lohnt:


Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren