Aufsehenerregende Neueröffnung

Camera Work eröffnet neue Galerie im Haus für Kunst- und Esskultur in der Auguststraße.



Gestern strömte tout Berlin, zumindest was die geladenen Gäste der Kulturszene angeht, in die ehemalige Jüdische Mädchenschule in der Auguststraße.

Lange stand das geschichtsträchtige Gebäude leer, 2006 konnte man während der Berlin Biennale ausnahmsweise Kunst in den leeren, langsam verrottenden und etwas gespenstischen Räume sehen – jetzt wurde ein Jahr lang renoviert und neben mehreren Restaurants, einem Ableger der Galerie Eigen+Art, zog die Gallery Camera Work in die gesamte erste Etage ein.

Eröffnet wird die Dependance mit dem Namen Camera Work Contemporary mit einer Schau des großartigen kanadischen Fotografen Robert Polidori, der sich, sehr passend für diesen besonderen Ort, mit Architektur beschäftigt, mit den Spuren der Zeit, die in ihr eingeschrieben sind, den Narben und der Vergänglichkeit, sich überlagernder Historie und neuem Glanz.

Seit mehr als 25 Jahren begleitet Polidori die Restauratonsarbeiten im Schloss Versailles, erforscht die prunkvollen Räume, die aufwändig konserviert werden, hat den goldverzierten Kreml eingefangen, den morbiden Glanz Havannas, aber auch den verfallenen Ballsaal des Ambassador Hotel in Los Angeles, wo Robert Kennedy erschossen wurde. Zu seinen besonders eindrücklichen Serien gehören diese, die in der Sperrzone um das Atomkraftwerk Tschernobyl entstanden, die die Polidori 2001 reiste. Er fotografierte Schulen, Krankenstationen, in Eile verlassen, verottend und zu stillen, bedrückende Zeitzeugen geworden und er durfte für ein paar Minuten in den Kontrollraum Block IV. Es sind überwältigende Bilder ganz ohne Pathos – ebenso wie die Spurensuche, die ihn nach dem Hurrikan Katrina nach New Orleans führte.

Im der Gallery Camera Work Comtemporary sind Arbeiten aus alles großen Serien von Polidori zu sehen – Versailles, Kreml, Havanna, Pribjat und Tschernobyl, »After the Flood« aus New Orleans und zuvor nioch nicht Gezeigtes.

Robert Polidori, Camera Work Contemporary, 10.2. – 21.4.2012, Auguststraße 11-13, 10117 Berlin

© Robert Polidori, Unit 4 Control Room, Chernobyl, 2001

© Robert Polidori, Gallery of Battles, Chateau de Versailles, 1985

Abb. oben: © Robert Polidori, Appartements des enfants de Louis XV, Chambre de Madame Victoire, Chateau de Versailles, 1986


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren