PAGE online

Tattoo-Ausstellung im MKG Hamburg

Die Ausstellung über Tattoos im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg ist eröffnet und zeigt bis September verschiedenste Arbeiten aus der Tattoo-Szene.

Events_MKG_Tattoo_MaudStevensWagner_01
© Unbekannt, Maud Stevens Wagner, Tattoo Artist, USA; 1877-1961

Kultiges Mode-Accessoire und Massenphänomen oder kulturhistorische Konstante? Zu dieser Frage können sich Interessierte selber ihre Meinung bilden. Und zwar in der Tattoo-Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg.

Hier gibt es Spannendes in Sachen Tattoo-Kultur zu entdecken – das Augenmerk liegt auf Fragen aus den Bereichen Kunst und Design. Wie zeigt sich eigentlich die gegenseitige Beeinflussung von Kunst und Design und den traditionellen Tätowierungen?

Vom 13. Februar bis zum 6. September 2015 kann man sich mehr als 250 internationale Arbeiten aus der Szene anschauen und inspirieren lassen.

Nicht ganz zufällig gewählt ist der Ausstellungsort. Hamburg ist mit seiner traditionsreichen Hafenstadt-Geschichte und Legenden aus der Tattoo-Szene wie Herbert Hoffmann und Christian Warlich einer der vielen international bekannten Anker für Tätowierer und Interessierte aus aller Welt.

Christian Warlich
Tattoo-Vorlagenblatt von Christian Warlich, Hamburg, um 1930 – Bild: Tattoo Museum Willy Robinson
1/20
unbekannt
Karl Paul Johann Frank, Hamburg, 1880-1890 – Bild: Hamburg Museum, Sammlung Fotografie
2/20
unbekannter Fotograf
Japanese Tattoo, 1880-1890 Albuminpapier, handkoloriert, 27 x 21 cm – Bild: Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
3/20
unbekannt
Carl Wilhelm August Otto Sternke, Hamburg, 1880-1890 – Bild: Hamburg Museum, Sammlung Fotografie
4/20
Timm Ulrichs
The End, 1970, 1981, 1997 Augenlid-Tätowierung, Inkjet-Print auf Leinwand auf Keilrahmen, 150 x 150 cm – Bild: VG Bild-Kunst, Bonn 2015
5/20
Ralf Mitsch
Trudy, 2014, aus der Serie „Why I love Tattoos“ – Bild: Ralf Mitsch
6/20
Ralf Mitsch
Tim, 2014, aus der Serie „Why I love Tattoos“ – Bild: Ralf Mitsch
7/20
Christian Poveda
El Gangster de Iberia (Mara Salvatrucha), San Salvador, 2008, Der Bandenkrieg der Mara Salvatrucha in El Salvador Foto: Christian Poveda – Bild: Christian Poveda / Agence VU'
8/20
unbekannt
Porträt von Maud Stevens Wagner, Tattoo-Künstlerin, USA, 1877-1961 Foto: Library of Congress, Washington
9/20
Marlon Wobst
Skin Ball, 2012, Schwarz Contemporary, Berlin Öl auf Leinwand, 55 x 50 cm – Bild: Schwarz Contemporary, Berlin
10/20
Utagawa Kuniyoshi
Tengan Isobyôe und Yajin Ran, 1830-1845 Farbholzschnitt, Papier, 37 x 25 cm – Bild: Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
11/20
Saira Hunjan
Ashleigh tattooed by Saira Hunjan Foto: Tareq Kubaisi – Bild: Saira Hunjan
12/20
unbekannt
Herbert Hoffmann, Karlmann Richter und Albert Cornelissen vor der ältesten Tätowierstube Deutschlands im Hamburger Stadtteil St. Pauli – Bild: Kantonsbibliothek Appenzell Ausserrhoden, Trogen, PA Herbert Hoffmann
13/20
Jens Uwe Parkitny
Ma Hla Oo aus Laytu-Chin, Nördliches Rakhine, Burma Foto: Jens Uwe Parkitny
14/20
Fumie Sasabuchi
ohne Titel, 2004 Bleistift auf Papier, 29,5 x 20,5 cm Privatsammlung, Österrreich – Bild: Fumie Sasabuchi
15/20
Thea Duskin
Untitled, 2011 Foto: Kimberly Frost – Bild: Thea Duskin
16/20
Chriss Dettmer
Ohne Titel, Studio: The Black Hole, Hamburg, 2014 – Bild: Chriss Dettmer
17/20
Ausstellungsansicht
Foto: Michaela Hille
18/20
Masahiko Adachi
Filmstill aus „Flesh Color“, Regie: Masahiko Adachi, Japan 2010, 4 Min. – Bild: Masahiko Adachi
19/20
Fumie Sasabuchi
Ohne Titel, 2004 Aquarell, Acrylfarbe und Keramik, 50 x 30 x 16 Leihgabe Sammlung Becker, Köln – Bild: Fumie Sasabuchi
20/20
Produkt: Mustervertrag: Präsentationsvertrag
Mustervertrag: Präsentationsvertrag
Mustervertrag von Kolonko Rechtsanwälte (Frankfurt) aus GWA-Ausgabe des Buches »Verträge mit Kommunikationsagenturen«

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren