Aus selbstgemalten Bildern werden Stofftiere

Man muss kein Kind sein, um den Service der Stofftiermanufaktur Ella & Paul toll zu finden.



Ein Start-up aus Willich am Niederrhein dürfte momentan die wohl individuellsten Stofftiere Deutschlands anfertigen. Die Idee: Eltern schicken eine Zeichnung ein, die ihre Sprösslinge von sich selbst, von Oma (auf dem dritten Bild unten in der Bildergalerie zu sehen) oder anderen merkwürdigen Gestalten angefertigt haben, und in kurzer Zeit wird ein detailgetreu nachgebildetes Stofftier daraus

Die Idee dazu hatte Andreas Graap von der Online-Agentur Angron, die es liebt, »neue Geschäftsmodelle zu entwickeln«. Wobei Graap selber Vater ist und zu dieser Geschäftsidee von seinem Kind inspiriert wurde. Er recherchierte, fand heraus, dass es keinen Anbieter dieser Art gab, und gründete die Ella & Paul GmbH, deren Name schlicht aus der Kombi zweier aktuell beliebter Vornamen besteht. Produziert wird von professionellen Näherinnen in Heimarbeit in Litauen, natürlich ausschließlich mit schadstofffreien Materialien. So tragen alle Produkte die CE-Kennzeichnung gemäß den Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen der EU-Verordnung 765/2008, und die Website führt das Trusted-Shops-Siegel. 

Vergleicht man Zeichnung und Schmusetier, sind die Ergebnisse jedenfalls äusserst überzeugend – für Preise zwischen 89 und 109 Euro möchte man das sofort selbst ausprobieren.  


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren