animation.ch

In der Schweiz gibt es nicht nur, wie wir alle wissen, hochklassiges Printdesign, sondern auch eine lebendige Animationsszene.




In der Schweiz gibt es nicht nur, wie wir alle wissen, hochklassiges Printdesign, sondern auch eine lebendige Animationsszene.

So verzeichnete das Fantoche-Festival in Baden gerade wieder neue Besucherrekorde. Seit 2002 bietet die Hochschule Luzern den ersten Schweizer Studiengang für Animation an und ist auch Herausgeberin dieses Buches.

Mit Schweizer Gründlichkeit hat Christian Gasser das Thema aufgearbeitet, lange Interviews mit so bekannten Animationsfilmern wie Yves Netzhammer, Georges Schwizgebel oder Sam und Fred Guillaume geführt und anderen Gelegenheit gegeben, sich in ausführlichen Porträts vorzustellen. Fazit: Noch dominiert in dem Alpenland der Autorenkurzfilm, doch das Potenzial, sich aus dem Elfenbeinturm der Festivals ins Leben da draußen zu wagen, ist da. Das beweisen junge Firmen wie Nadasdy Film oder Crictor von Rafael Sommerhalder und Zita Bernet.

Christian Gasser: animation.ch. Vielfalt und Visionen im Schweizer Anima­tionsfilm.

Bern (Benteli) 2011

319 Seiten

38 Euro

isbn 978-3-7165-1693-5

www.benteli.ch


Entstehung des Olympia-Logos laut der satirischen News-Sendung »W.O.W« von Jonas Raeber fürs Schweizer Fernsehen


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren