Touch the Pickle: Indische Kampagne gewinnt ersten Glass Lion

Eine bislang eher unbekannte Kampagne von BBDO India für Procter & Gamble holte den ersten Gender-sensiblen Löwen. Weitere Gewinner der Preisverleihung am Dienstag …



WB_150624_cannes2

»Touch the pickle« mag für unsere Ohren sexistisch klingen, in Indien hat es aber eine ganz besondere Bedeutung: Menstruation ist dort mit starken Tabus belegt und Frauen dürfen während dieser Zeit viele alltägliche Dinge nicht tun – unter anderem das Gurkenglas nicht berühren, das in vielen indischen Küchen steht.

Die Kampagne von BBDO India in Mumbai für die P&G-Marke Whisper, die zum Beispiel Hygienetücher herstellt, greift diese traditionellen Einschränkungen an und hat aus Sicht der Jury deshalb den Grand Prix in der Kategorie Glass verdient. Die Jury-Vorsitzinde Cindy Gallop lobte »Touch the pickle« als »innovativ und disruptiv – und gleichzeitig unterhaltsam und einnehmend«.

Am Dienstagabend wurden außerdem die Lions in der Kategorie Outdoor verliehen. Hier holten TBWA/Media Arts Lab und Apple den Grand Prix für die Kampagne »World Gallery«, die nur mit Fotos arbeitet, die User mit dem iPhone 6 gemacht haben. Der Jury-Vorsitzende Juan Carlos Ortiz lobte die Mischung aus »Innovation und Einfachheit der Idee«.

Auch Volvo durfte sich mal wieder freuen – gemeinsam mit seiner Kreativagentur Forsman & Bodenfors. Die weit bekannte und zig Mal ausgezeichnete Kampagne »Live Test Series« sahnte den Grand Prix in Creatvie Effectiveness ab. Die Kampagne sei »ein Geschenk für die Werbeindustrie«, weil sie die Kraft kreativen Mutes demonstriere, so die Jury-Vorsitzende Wendy Clark.

Eine der gehyptesten Löwen-Anwärter in diesem Jahr holte am Dienstag den PR Grand Prix: »#likeagirl« von MSL Group NY und Leo Burnett Toronto für Procter & Gamble. Die Kampagne gewann auch einen goldenen Glass Lion.

Die Jury-Vorsitzende der Kategorie, Lynne Anne Davis, wies in ihrer Laudatio auch darauf hin, dass die Kreativitäts-Lücke zwischen PR- und Werbeagenturen mittlerweile komplett geschlossen habe. Das gilt natürlich auf beiden Seiten nur für die wirklich kreativen Vertreter ihres Fachs …

Grand Prix Gewinner bei dem Media Lions ist das Y&R Team Red aus Istanbul für die Kampagne »Vodafone Red Light Application / Between us«. Die App fungiert als geheimer Hilferuf für Frauen, denen häusliche Gewalt droht.

Um die App geheim zu halten (»between us«), wurde sie so beworben, dass sie nur Frauen erreichte: Nämlich in Video-Tutorials mit explizit weiblichen Themen. Dafür stellte die Agentur Schauspielerinnen ein, die als berühmte Blogger in TV, Print und Outdoor vorgestellt wurden.

Die Agentur zeigte damit, dass sie sowohl neue Technologien als auch die Funktionsmechanismen von Social Media zu nutzen weiß. Die Originalität der Idee erinnere an die Herangehensweise von NGOs, so der Jury-Vorsitzende Nick Emery.

Generell wird wieder deutlich: Der Trend hin zu Werbung mit gemeinnützlichem Charakter und mit gutem Zweck reißt nicht ab – oder besser: Die Liebe der Jurys dafür ist ungebrochen.

Am Mittwochabend geht es weiter mit der Verleihung der Design Lions. Wir sind gespannt!


Mehr zum Thema:

Hier geht’s zu unserer kompletten Berichterstattung zu den Cannes Lions

Die komplette Gewinner-Liste gibt es auf der Cannes Lions Website




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren