ProcessWire ist ein schlankes und flexibles CMS

Eignet sich besonders gut für kleine bis mittelgroße Seiten …



processwire-cms-neues-feld-02
Auch in ProcessWire erstellt der Programmierer Module, die man dann im Drop-down-Menü als Elemente einer Website auswählt, um sie schließlich im Formular zu befüllen.

 

»In ProcessWire bekommt der Redakteur ein maßgeschneider­tes, nutzerfreundliches Backend«, so Martin Szymanski, freiberuflicher Frontend Developer in Hamburg. Das sind seine Erfahrungen mit ProcessWire:

Als schlankes, flexibles CMS eignet sich ProcessWire besonders für kleine bis mittelgroße Seiten, bei denen es nicht darum geht, Unmengen an Content mehrmals täglich zu aktualisieren. Das kann beispielsweise eine Portfolio- oder Unternehmensseite sein. Designern und Entwicklern räumt das Open-Source-System viele Freiheiten bei der Einrichtung von Frontend und Backend ein. So lässt sich jede HTML-Seite problemlos in das Content-Management-System integrieren.

Viele Module für wichtige Funktionen (Mehrsprachigkeit, Slideshows, Vorschaubilder et cetera) sind bereits integriert. Durch die einfache Architektur ist es für die meisten Entwickler auch möglich, mit geringem Aufwand eigene Module zu entwickeln – und in der Community zu teilen. Eigene Templates kann man mit ProcessWire ebenfalls einfach erstellen.

Das Backend lässt sich mit ProcessWire individueller und detaillierter als bei anderen Content-Management-Systemen an die Anforderungen eines Projekts anpassen. Für sämtliche Seiten­elemente lassen sich auch separate Eingabefelder definieren, abgesehen vom obligatorischen Seitentitel und einem Aliasnamen für die URL gibt es hier keine Vorgaben. Der Redak­teur bekommt ein maßgeschneidertes, nutzerfreundliches Back­end. Die Eingabemöglichkeiten richten sich letztlich nach dem Template, das er auswählt.

Hersteller Ryan Cramer Design
Preis Open Source

 


martin-szymanski-processwire-cms

Martin Szymanski ist freiberuflicher Frontend Developer in Hamburg, elfacht.com

 

 

 


Zum Thema: Content-Management-SystemeTschüss, WordPress! Hallo, Craft!WordPress-Alternative »Kirby« eignet sich für kleine und mittelgroße Webseiten

 


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren