Beisner-Natur-Plus in der Anwendung

Die Agentur SelectNY setzte in ihrem soeben erschienenen Magazin auf das BEISNER-NATUR-PLUS-Verfahren.



Beisner

Mit LE-UV gedruckte Motive erscheinen farbiger und kontrastreicher. Die Technik (LE steht für Low Energy) nutzt andere Druckfarben und ein anderes Trocknungsverfahren. Beisner Druck aus Buchholz kombiniert die LE-UV-Technik mit einem speziellen Verfahren – BEISNER-NATUR-PLUS – zum Umgang mit Naturpapieren. So bekommen Farbdrucke auf Naturpapier noch mehr Brillianz sowie mehr Schärfe und Tiefe und sehen beinahe so aus, als wären sie auf gestrichenem Material gedruckt.

Die Agentur SelectNY realisierte jetzt zu ihrem 25-jährigen Bestehen ein auf dem Naturpapier Munken Polar gedrucktes Magazin mit dieser Technologie und veredelte einige Seiten zusätzlich. Zum Beispiel mit einem Transparentblatt aus Inaplast Glasklar in 268 Gramm sowie verschiedenen Heißfolienprägungen in Orange Metallic.

Wer sich für den Workflow BEISNER-NATUR-PLUS interessiert, kann sich direkt an das Unternehmen wenden.
Auf Wunsch werden vorab verbindliche Farbproofs auf ungestrichenen Materialien geliefert.

 

Beisner2



Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren