The Happy Show: Auf nach Frankfurt!

Gerade hat Stefan Sagmeisters »The Happy Film« auf dem Tribeca Film Festival Premiere, jetzt ist er in Frankfurt unterwegs. Dort eröffnet heute Abend »The Happy Show« – und die sollte man sich nicht entgehen lassen.



Filmstill aus „Having Guts“

Seit einigen Jahren tourt Stefan Sagmeisters »The Happy Show« durch die Welt – und macht jetzt erstmals und als einzige deutsche Station in Frankfurt einen Stop. Im Frankfurter Museum Angewandte Kunst von Peter Zizka, von Heine/Lenz/Zizka kuratiert, zeigt sie Sagmeisters Auseinandersetzung mit dem, was glücklich macht, was der Grafikdesign-Star schon seit mehr als 10 Jahren erforscht.

Liegt das Glück auf der Wiese? Oder doch in der Meditation, in Entspannungsübungen oder oder Konzentrationstechniken? Oder klappt es auch einfach ein paar Pillen einzuwerfen?

Stefan Sagmeister hat das alles ausprobiert – zu sehen auch in seinem »The Happy Film«, der gerade in New York Premiere feierte.

Unterfüttert mit psychologischen und sozialwissenschaftlichen Erkenntnissen, verarbeitet Sagmeister das alles in den unterschiedlichsten Arbeiten, die jetzt das Frankfurter Museum Angewandte Kunst fluten.

Und die Schau sieht dabei keineswegs immer gleich aus, Neues kommt hinzu, Altes verschwindet, Dinge werden umgestaltet, neue Schwerpunkte gesetzt und und und … Die wunderbaren Aufzugtüren, die im MAK Wien Sex imitierten, gab es nicht an allen Stationen zu sehen, auch die Performance nicht, bei denen man sich als Besucher durch nackte Menschen zwängen musste. Auf jeden Fall aber bezieht er auch in Frankfurt die Situation vor Ort mit ein, Treppenaufgänge und auch Fahrstühle oder Räume, die sonst eher verschlossen bleiben.

Was er in Frankfurt für Überraschungen bereit hält, kann man ab heute Abend ab 19 Uhr sehen – und dann noch bis zum 25. September.

Sicher ist auf jeden Fall, dass man von bunten und prägnanten Schlagzeilen, von emotionalen Infografiken, Videos, Filmen, Installationen und Skulpturen empfangen wird, von humorvoller Typografie, in Zeitlupe zitternder Götterspeise oder Fischen, die durch eine ganz besondere Pflanzenwelt schwimmen, dass Bananen einem Botschaften übermitteln und balinesische Tänzerinnen die Hüften schwingen.

Und damit man sein Glück anschließend noch steigert, gibt es ab 22 Uhr The Happy After Show.

 

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren