Tiefgründiges Webspecial für den Film »Sea Legend«

»Sea Legend« – bei diesem Titel denkt man sofort an die tiefblaue, schöne, aber gefährliche See – an die Untiefen des Meeres und ihre Bewohner. Genauso präsentiert sich auch das Webspecial zum Film.



Der Kurzfilm »Sea Legend«, der Mitte Oktober auf dem internationalen Film Festival in San Sebastian Premiere feierte, thematisiert das Aussterben der großen Raubfische unserer Meere.

Was kann »Sea Legend«, der in 2015 als Kurzfilm und Werbespot in TV und Kino gezeigt werden soll, hinsichtlich dieser Thematik leisten? »Sea Legend« ist ein Aufruf zu mehr Bewusstsein in der Bevölkerung über das Aussterben vieler Meerestiere. Allen voran geht es hier um den Blauflossenthunfisch.

Das Projekt wurde von Panthalassa und Andreas Roth für die NGO OCEANA mit Unterstützung von Alexandra Cousteau, Ted Danson und Ridley Scott produziert.

Um »Sea Legend« auch im Web zu promoten, gestaltete die Hamburger Agentur Salon91 ein umfassendes Online-Special. Ziel war es, Film und Trailer in anspruchsvoller digitaler Präsenz bekannter zu machen. Und zudem dieselbe Stimmung wie im Film zu vermitteln. Wie war das noch: tiefblau, schön, aber auch gefährlich …

»Wir wollten eine Webseite, die die Stimmung des Films widerspiegelt; ruhige, kinematografische Bilder kombiniert mit Informationen und Fakten über das Projekt und den Blauflossenthunfisch«, erklärt Sergio Penzo, Creative Director von Panthalassa.

Wie Salon91 diesen Anforderungen gerecht wurde, zeigen die Bilder des Webspecials für »Sea Legend«.

Bild oben: Schauspieler David Gant © Sea Legend

Webspecial © Sea Legend

Besonders interessant: Das Projekt teilte sich in zwei Phasen. Während der ersten Phase – Launch im Juli – konnte der User auf der Website noch gar nicht konkret erfahren, um was es eigentlich geht, den Blauflossenthunfisch, und wer sich hinter dem Projekt versteckt, nämlich die Umweltorganisation OCEANA.

Das Ziel der ersten Umsetzung war, bei den Betrachtern zunächst mal einen passenden Eindruck zum Film zu vermitteln, der von alten, baskischen Seemännern und einer Legende aus dem Meer erzählt. Es gab in dieser Projektphase eine Sektion mit »Historical Sea Legends«, die mit Illustrationen von Daniela Garreton befüllt war.

Zur Filmpremiere in San Sebastian fand der zweite Launch der Website statt. Erst zu diesem Zeitpunkt kommunizierte Salon91, dass es sich um den Blauflossenthunfisch handele.

»Spannend war für uns, dass wir von Anfang an mit Andreas Roth (Regie), Sergio Penzo (Creative Director) und Daniela Garreton (Illustration) zusammengearbeitet haben. Von den ersten Ideen für die Website, über die Gestaltung des Schriftzugs und die Typografie bis hin zur finalen Umsetzung. Gemeinsam wurde beschlossen, dass wir das Mysterium, von dem in dem Film erzählt wird, mit Hilfe der Website verstärken wollten und erst später – zur Premiere – das Geheimnis um den Thunfisch lüften wollten«, so Stefan Schröter von Salon91.

 Keyvisual Instagram © Sea Legend

Weitere Bilder zum Projekt »Sea Legend« befinden sich in der Bildergalerie.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren