VDW Award 2010 ist entschieden

Filmfieber in Frankfurt. Am Samstagabend ist mit dem VDW Award einer der begehrtesten Preise der deutschen Werbefilmbranche verliehen worden. Wir zeigen die Gewinnerfilme aller 18 Kategorien.



Filmfieber in Frankfurt. Am Samstagabend ist mit dem VDW Award einer der begehrtesten Preise der deutschen Werbefilmbranche verliehen worden. Wir zeigen die Gewinner aller 18 Kategorien.

Obwohl es den Verband Deutscher Werbefilmproduzenten und Postproduktionen VDW in seiner früheren eigenständigen Form nicht mehr gibt, fand die Preisverleihung im gewohnten Rahmen ab, und zwar im Frankfurter Schauspielhaus. Veranstalter war die allgemeine deutsche Produzentenallianz, in der der VDW vor wenigen Monaten als Sektion aufgegangen war. Bei den Ergebnissen gab es indes ebenfalls keine großen Überraschungen. Wie bei so vielen Kreativwettbewerben mauserte sich auch beim VDW Award Hornbach als der kreativste Kunde heraus. Seine Agentur Heimat staubte insgesamt fünf Preise ab, einen davon in der Königskategorie Bester Werbefilm mit der Hymne des Machens. Derselbe Spot, produziert von Partizan, punktete bei den Script-Juroren. Die drei weiteren Trophäen gewann Heimat zusammen mit Stink für die Arbeit Faces, und zwar in den Kategorien Schnitt, Regie und Sound Design. Alle Gewinner sehen Sie unten.

Bestes Script und bester Werbefilm: Hymne des Machens, Agentur: Heimat, Produktion: Partizan, Kunde: Hornbach

Bester Viraler Film: Planemob, Agentur und Produktion: Lukas Lindemann Rosinski, Kunde: Germanwings

Beste Maske: Umzug, Agentur: BBDO Germany, Produktion: Bigfish, Kunde: Yello

Beste/r Animation/Zeichentrick: Ink. Agentur: MMIA, Produktion: weareflink, Kunde: CCTV

Bester internationaler Werbefilm: Write the Future, Agentur: Wieden + Kennedy, Produktion: Independent Films London/Anonymous Content, Kunde: Nike

Beste visuelle Effekte: Das Handwerk, Agentur: Scholz & Friends Berlin, Produktion: CZAR Film, Kunde: Deutscher Handwerkskammertag

Bestes Sound Design, beste Regie und bester Schnitt: Faces, Agentur: Heimat. Produktion: STINK, Kunde: Hornbach

Bester Hochschulwerbefilm: Armut kennt viele Gesichter, Kunsthochschule für Medien Köln, Regie: Isabel Prahl, Kamera: Maximilian Kaiser

Bester Cast: Sprechende Wohnungen, Agentur: BBDO Germany, Produktion: Cobblestone, Kunde: Deutscher Caritasverband e.V.

Crossmedia & Best Use of Media: Last Call, Agentur; Jung von Matt/Spree, Produktion: FILM DELUXE, Kunde: 13t Street

Beste Musik: Glasmusik, Agentur: Leagas Delaney, Produktion: Sehsucht Hamburg, Kunde: SkodaAuto Deutschland

Bestes Styling: Sweded 300, Agentur: Proximity Germany, Produktion: JOTZ!, Kunde: Panasonic

Beste Kamera: Stoppen, Agentur: Philipp & Keuntje, Produktion: BM8, Kunde: Audi

Beste Ausstattung: Carmen, Agentur: Kolle Rebbe, Produktion: Signed Media, Kunde: ZDF

Beste Visuelle Medien, Microsite & Guerilla: Facepark, Agentur: DDB Düsseldorf, Produktion: Parasol Island, Kunde: Diesel


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren