Cannes Lions 2012: Alle Gewinner stehen fest

Jetzt sind alle Löwen verliehen – auch die Gewinner aus Film, Film Craft, Branded Content & Entertainment, Titanium und Integrated stehen fest. Eine besondere Trophäe erhielt Dan Wieden.



Bild Cannes Lions 2012 Dan Wieden

Jetzt sind alle Löwen verliehen – auch die Gewinner aus Film, Film Craft, Branded Content & Entertainment, Titanium, und Integrated stehen fest. Eine besondere Trophäe erhielt Dan Wieden.

In Cannes sind am Wochenende die letzten Gewinner bekannt gegeben worden: In der finalen Award-Nacht wurden die Löwen in den Kategorien Film, Film Craft, Branded Content & Entertainment, Titanium und Integrated verliehen.

In der Film-Kategorie verlieh die Jury elf mal Gold – davon leider keinen Gold-Löwen an einen deutschen Bewerber. Den Grand Prix sicherte sich die Agentur Creative Artists aus Los Angeles für ihren Beitrag »Back to the Start« für Chipotle.

In der Kategorie Film Craft konnte sich erneut BETC Paris freuen: Ihr Spot »The Bear« für Canal + wurde nun auch noch mit dem Grand Prix geehrt. Mit Gold zeichnete die Jury insgesamt zehn Arbeiten aus – jedoch auch hier keine deutsche.

Den heiß begehrten Grand Prix in der Kategorie Titanium, der eine wirklich bahnbrechende Arbeit ehrt, erhielt R/GA New York für ihre Arbeit »Nike+ Fuelband«, die auch schon den Cyber Grand Prix abgesahnt hatte. Die Jury verlieh keinen Integrated-Grand Prix, dafür jedoch vier Titanium-Löwen (die nicht in Gold, Silber und Bronze aufgeteilt werden) und zwei goldene, fünf silberne und sieben bronzene Integrated-Löwen. Unter den deutschen Bewerbern konnte sich Jung von Matt über einen Bronze-Löwen für die Kampagne »Stones Telling Stories« freuen – eine digitale Aktion zu den »Stolpersteinen« des Künstlers Gunter Demnig.

Die Titanium & Integrated Jury verlieh zudem den Award »Grand Prix for Good«, der eine wohltätige beziehungsweise soziale Aktion oder Kampagne auszeichnet. Der Preis ging an Droga5 New York für ihre Einreichung »Help I Want to Save a Life« für Help Remedies.

Ein ganz besonderer Award wurde zum Schluss an Dan Wieden, Mitgründer von Wieden+Kennedy, verliehen: Mit der Lion of St. Mark Trophäe würdigten die Veranstalter Dan Wiedens lange und herausragende Leistung in der Kreativwirtschaft (Bild oben).

Darüber hinaus wurden folgende Awards verliehen:

  • Den Titel »Advertising Agency of the Year« erhielt Wieden+Kennedy Portland.
  • »Independent Agency of the Year« wurde ebenfalls Wieden+Kennedy Portland. Serviceplan schaffte den zweiten und Jung von Matt den dritten Platz.
  • Den Award »Palme d’Or«, der die am meisten ausgezeichnete Produktionsfirma ehrt, erhielt MJZ USA.
  • »Network of the Year« wurde Ogilvy & Mather.
  • »Holding Company of the Year« ist WWP.
  • Die »Advertiser of the Year« Trophäre ging an Mars Incorporated.
  • Im »Young Lions Film Wettbewerb« ging Gold nach Italien, Silber nach Polen und Bronze nach Chile.
  • Bei den »Young Marketers« verlieh die Jury Gold nach Portugal, Silber nach Australien und Bronze nach Kanada. 

Das Fazit für die deutschen Agenturen: Serviceplan konnte die meisten Löwen für sich verbuchen und stößt somit als beste deutsche Agentur 2012 Jung von Matt vom Thron.

Alle Gewinner der Cannes Lions 2012 finden Sie hier.

Und hier geht es zu unserem Cannes Lions Special.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren