BBDO New York räumt beim ADC New York ab

Erstmals in seiner Geschichte gibt der ADC New York die Ergebnisse seines Wettbwerbs vor der eigentlichen Preisverleihung heraus. Abräumer der 89. Ausgabe der Award Show ist BBDO New York. Die Agentur holte mit einer Kampagne für den Fernsehsender HBO gleich drei Mal Gold.



Erstmals in seiner Geschichte gibt der ADC New York die Ergebnisse seines Wettbwerbs vor der eigentlichen Preisverleihung heraus. Abräumer der 89. Ausgabe der Award Show ist BBDO New York. Die Agentur holte mit einer Kampagne für den Fernsehsender HBO gleich drei Mal Gold – zwei Mal in der Kategorie Advertising und einmal für das Design der „Cube Film Installation”. Die ausgezeichneten Werke sind Teil der Kampagne HBO Imagine – eine Bewegung des Senders, zu zeigen, welche unterschiedlichen Facetten eine Geschichte haben und was ein Perspektivenwechsel bewirken kann. Herzstück ist die Seite www.hboimagine.com, HBO ist jedoch auch bekannt dafür, seine Firmenphilosophie in die Zentren der Städte zu trage. In der Award Saison 2008 sorgte die Installation innerhalb der Kampagne HBO Voyeur für Aufsehen, da liegt es auf der Hand einen Nachfolger ins Rennen zu schicken. Im September und Oktober vergangenen Jahres kam der HBO Cube in New York, Philadelphia und Washington zum Einsatz. Zuschauer konnten ihn von allen Seiten betrachten und während ein und derselben Geschichte mehrmals die Perspektive wechseln. BBDO New York wird mit der Arbeit sicherlich noch auf dem ein oder anderen Siegertreppchen diesjähriger Kreativschauen stehen.

Jeweils zwei Golden Cubes sicherten sich Wieden & Kennedy Portland für die Nike-Kampagne „Livestrong Foundation”, Goodby, Silverstein & Partners, einmal für General Electrics und die Website Plug in to the smart Grid und einmal für HP und die Kamapgnensite Summit on the Summit sowie die New York Times für die Fotografien in zwei ihrer Ausgaben.

In der Kategorie ADC Hybrid, in der die wegweisensten und kreativsten Lösungen aus allen Bereichen ausgezeichnet werden sollen, hatte die Martin Agency in Richmond die Nase vorn. Sie überzeugte mit der Aktion „We Choose the Moon” für das John F. Kennedy Presidential Library & Museum – einem interaktiven Spektakel zum Jubiläum des Starts der Apollo 11 vor 40 Jahren, während dessen Zuschauer auf aller Welt die erste Mondmission vom 16. Juli 1969 noch einmal verfolgen konnten. Der Preis im Bereich Design Sphere, der die gelungene Betreung eines Kunden von ein und derselben Agentur über einen längeren Zeitraum auszeichnet, geht in diesem Jahr an Bruketa & Zinc aus Zagreb für den kroatischen Nahrunsmittelkonzern Podravka und speziell für dessen Annual Report.

Insgesamt vergab die Jury 24 goldene, 43 silberne und 81 bronzene Medaillen. Deutschland sicherte sich 13 davon, am erfolgreichsten war Jung von Matt. Wer sich mit den Black Cube den Best of Show Award gesichert hat, wird erst bei der Gala am 19. Mai im New Yorker SVA Theater bekannt gegeben, ebenso wie die Titel Agency of the Year, Network of the Year, Design Team of the Year, Interactive Agency of the Year und School of the Year.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren