ADC-Nägel für den Nachwuchs

Der Art Directors Club für Deutschland baut Nachwuchs-Wettbewerb um



Ab 2011 müssen Jungkreative nicht mehr neidisch zum ADC-Profi-Wettbewerb schielen. Endlich können sie selbst ADC-Nägel sammeln. Der Art Directors Club für Deutschland hat dafür die ADC Junior Awards dem Hauptwettbewerb angepasst.

Wie die Profis reichen nun die Nachwuchskreativen ihre Arbeiten in den Bereichen Klassische Medien, Digitale Medien, Dialogmarketing/Promotion/Media, Design, Editorial, Räumliche Inszenierung, Ganheitliche Kommunikation und Generic Craft ein. Die Einsendungen werden dann den ADC Fachjuries vorgelegt und am 6. Mai 2011 prämiert.

Die bisherigen Titel »Junior des Jahres«, »ADC Student des Jahres« und »Talent des Jahres« bleiben erhalten. Sie fungieren als Grand Prix und zeichnen die Besten der Besten aus.

»Durch die neuen Wettbewerbsbereiche und die Bewertung durch die ADC Fachjuries können sich Studenten und Junioren in noch realeren Bedingungen messen, erhalten noch mehr Aufmerksamkeit«, sagt ADC-Vorstand Stephan Vogel. Indem der ADC Nägel an Studenten und Berufanfänger verteilt, rückt gleichzeitig den Nachwuchwettbewerb an den ADC-Wettbewerb heran. Die Jungkreativen können differenzierter beurteilt werden und gleichzeitig mehr Awards gewinnen. Das dürfte den Wettbewerb durchaus attraktiver für den Nachwuchs machen.

Teilnehmen können sowohl Studenten wie Junioren, die nicht mehr als zwei Jahre Berufserfahrung haben.

Update: Der Einsendeschluss wurde bis zum 29. November 2010 verlängert. Mehr Informationen gibt es auf adc.de.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren