PAGE online

Screenfonts von Typotheque

P

eter Bilak offeriert seine Schriftfamilie Fedra jetzt als spezielle Screenfonts.

Nachdem Peter Bilaks Foundry Typotheque vor ein paar Monaten ihren eigenen Webfontservice herausgebracht hatte (siehe auch PAGE 4/10, Seite 71), lässt er jetzt speziell für den Bildschirm optimierte Schriften folgen. Die Wahl fiel auf seine große Familie Fedra, die es in den Varianten Sans, Serif und Mono gibt. Die auch in kleinen Graden gut lesbaren Fonts verwenden TrueType-Outlines und wurden von Bilak per Hand gehintet um optimale Lesbarkeit am Monitor zu erreichen. 

www.typotheque.com/fonts/fedra_sans_screen

Produkt: PAGE 11.2020
PAGE 11.2020
Happy Brands ++ Genderless Design ++ Hybride Business Reports ++ Posterserie & AR-App zu New York ++ Modulares Schriftsystem Q Project ++ Marken-Refresh für die Deutsche Bahn ++ Joy of Use im UX Design ++ Was die Kreativszene bewegt ++ PAGE EXTRA »Print, Paper & Finishing«

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren