PAGE online

Variable Scriptfont Dash

Bei der Foundry Typotheque erschien jetzt die Schriftfamilie Dash, die auf wissenschaftlichen Forschungen zum Thema Handschrift basiert.

DashOpenerNeu

Nach mehr als einem Jahr Forschung zur Entwicklung der Handschrift in der westlichen Welt und der Zusammenarbeit mit mit dem französischen Forscher und Schriftsteller Sébastien Morlighem, entwickelten Peter Bilak und sein Team die Schriftfamilie Dash, die nicht nur die Merkmale der Handschrift nutzt, wie sie in der Schule gelehrt wird, sondern auch nachahmt, wie sich die Handschrift im Laufe der Zeit zu einem persönlichen Ausdruck des Einzelnen entwickelt.

DashOpener

DashExit

Dash ist eine verbundene Schrift mit drei variablen Achsen: je eine für die Abstände zwischen den Buchstaben und die Strichstärke, die dritte Achse regelt die Schreibgeschwindigkeit. Erhöht man diese, reduzieren sich die Buchstaben immer mehr auf ihre wesentlichen Formen, das Schriftbild wird unleserlicher. 

DashVariable

DashVariable900

Es gibt aber auch eine große Anzahl statischer Fonts. Und zwar die vier Varianten Casual, Fast, Fastest und Slow jeweils in 18 Schnitten. Einzelschnitte kosten 72, die vier Versionen jeweils 240 Euro. Erhältlich ist die Familie bei Typotheque oder zum Mieten bei Fontstand. Einen ausführlichen Text zur Entstehung der Dash findet man im Blog der Typotheque Website.

DashSchnitte1

DashSchnitte2

DashPop       DashSample DashHotDogs

Produkt: Download PAGE - Variable Fonts
Download PAGE - Variable Fonts
Was können Variable Fonts und wem nützen die OpenType-Schriften?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren