Typolar aus Finnland

Der finnische Typedesigner Jarno Lukkarila gründete jetzt das Label Typolar.



Bislang offerierte der finnische Typedesigner Jarno Lukkarila, der in Den Haag an der Royal Academy of Arts studierte, seine Fonts nur unter dem Label JLTF. Jetzt schloss er sich mit Saku Heinänen zusammen und gründete das Schriftkollektiv Typolar, das sukzessive erweitert werden soll. Die Website ging soeben online und stellt gleich zwei neue Schriften vor: Die humanistische  Serifenlose Vinkel mit sechzehn Schnitten und die Slab Serif Calypso E mit 26 Fonts. Beide Schriften stehen in der skandinavischen Tradition robuster, funktionaler Typen. Unbedingt ansehen!

www.typolar.com

www.jarnolukkarila.com

Der Name der Serifenlosen Vinkel (Vinkel ist das schwedische Wort für Winkel) steht für ihre eckige, leicht maskuline Form

Die Slab Serif Calypso E eignet sich für den Einsatz in Print und Web


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren