Typografische Kochbücher

Ab den 50er Jahren entstanden bei der 1928 gegründeten Peter Pauper Press in Mount Vernon, New York eine ganze Reihe wunderschöner Kochbücher.



In einem Beitrag auf alphabettes.org stellt Tânia Raposo die Bücher und die Druckerei ausführlich vor. Die Kochbuch-Serie haben wir Edna Beilenson, der Ehefrau von Peter Pauper zu verdanken. Sie trat 1932 in das Geschäft mit ein und führte die Druckerei nach Peter Paupers frühem Tod 1962 alleine weiter. Edna Beilenson wählte nicht nur alle Rezepte selbst aus, sondern auch die Illustratorinnen der Bücher – durchweg Frauen. Am häufigsten arbeitete sie mit Ruth McCrea, aber auch mit Maggie Jarvis und Chrystal Corcos.

Auch über diese Illustratorinnen erfährt man in dem lesenswerten Artikel von Tânia Raposo etwas. Und die tollen Abbildungen machen sogar mir Lust aufs Kochen!

 

 


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − vierzehn =

Das könnte Sie auch interessieren