Serifenschrift Albertan

Canada Type überarbeite den Klassiker Albertan von Jim Rimmer.



 Canada Type überarbeite den Klassiker Albertan von Jim Rimmer.

Albertan war die erste Schrift des 2010 gestorbenen kanadischen Grafikdesigners und Druckers Jim Rimmer, die den Sprung vom Bleisatz ins digitale Zeitalter schaffte. 1982 entstand die schöne Schrift mit den kräftigen Serifen, 1985 folgte die Italic und von da an wurde Albertan zum Textschrift-Klassiker in Kanada. Zwar hatte Jim Rimmer auch mit einem leichten und einem fetten Schnitt sowie Kapitälchen begonnen, die allerdings nicht fertig wurden.

2012 machten sich nun die Designer von Canada Type daran, die Albertan zu einer Familie zu entwickeln, wie Rimmer sie sich gewünscht hätte. 14 Fonts mit jeweils rund 670 Glyphen umfasst Albertan Pro jetzt: Sechs Schnitte von Light bis Bold plus Italics sowie eine Inline Variante, ebenfalls mit Kursiver. Dazu natürlich Features wie Small Caps, Ligaturen, verschiedene Ziffernarten und Stylistic Alternates. Für rund 150 Dollar gibt es den modernisierten Klassiker bei Myfonts.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren