PAGE online
Produkt: PAGE 6.2019 Digital
PAGE 6.2019 Digital
Colourful Branding & Usability ++ Color Fonts erstellen & OpenType SVG ++ E-Commerce & Color-Management ++ Öffentliche Designausschreibungen ++ Booklet: Agentursoftware

Schrift für Haiti

Die Schrift Coming Together besteht ausschließlich aus Ampersand-Zeichen. Der Erlös geht an Ärzte ohne Grenzen

Die Schrift Coming Together besteht ausschließlich aus Ampersand-Zeichen. Der Erlös geht an Ärzte ohne Grenzen


Die Erdbebenkatastrophe in Haiti lässt auch die Typedesigner nicht kalt. Die Society of Typographic Aficionados (SOTA) gibt jetzt den Font Coming Together heraus, eine Schrift, die auf Betreiben der Initiative Font Aid entstand und die Erdbebenopfer unterstützen soll. Coming Together besteht ausschließlich aus Ampersands, sie sollen den Gedanken visualisieren, dass Menschen zusammen kommen und einander helfen. 400 Ampersands enthält der Font, ebenso viele Designer aus aller Welt haben an dem Projekt mitgemacht. Eine Liste aller beteiligten Kreativen findet sich auf der SOTA-Website. Kaufen kann man die Schrift für 20 Dollar bei folgenden Foundrys: Ascender Fonts, Veer, FontShop und MyFonts. Der gesamte Erlös geht an Ärzte ohne Grenzen, um die Bemühungen dieser Organisation in Haiti zu unterstützen. Von dem guten Zweck einmal abgesehen – so schnell wird man nicht wieder die Chance bekommen, derart viele hübsche Zeichen von renommierten Designern so günstig kaufen zu können. Also gleich bestellen. Coming together ist bereits das vierte Font Aid-Projekt, eine Initiative, die der schwedische Designer Claes Källarsson 1999 ins Leben rief. Der Erlös des ersten so entstandenen Charity-Fonts ging an UNICEF zur Unterstützung von Kriegsopfern, der Zweite half den Opfern des 11. Septembers und der Dritte unterstützte Menschen, die vom Tsunami betroffen waren.

www.typesociety.org

www.ascenderfonts.com

www.veer.com

www.fontshop.com

www.myfonts.com

Produkt: eDossier: »Goodbye Times! 7 frische Alternativen«
eDossier: »Goodbye Times! 7 frische Alternativen«
Wir zeigen Serifenschriften für Lesetexte, die der Times weit überlegen sind

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren