PAGE online

Neue Schrift für Braun

Braun Linear ersetzt die bislang verwendete Neue Helvetica als Corporate Font der Braun GmbH.

BraunOpener

Der Name Linear ergibt sich aus dem geringen Strichstärkenkontrast. Entwickelt haben die Schriftfamilie Typedesigner Ludwig Übele und Stefan Dziallas, der mit seinem Bremer Büro iconwerk vor allem custom icons gestaltet.

»Es war schon sehr aufregend und auch ein bisschen beängstigend, den Corporate Font eines Unternehmens wie Braun mit seinem wichtigen Designerbe zu überdenken,« sagt Stefan Dziallas. Sein Typografieprofessor Eckard Jung studierte an der hfg ulm und lernte von Otl Aicher. Das Design vieler Braun-Geräte orientiere sich an den Designprinzipien der Ulme Schule. So schließe sich ein Kreis.

Braun Linear ist eine schlanke, nützliche, freundliche, deutsche und moderne Schrift, die sich klar an den Braun-Design-Gesetzen Einfachheit, Ordnung und Harmonie orientiert und die Kommunikationsmöglichkeiten des Unternehmens erweitert und bereichert.

BraunHelveticaZahlen

BraunShapes

BraunUhr Brauno BraunSchnitte BraunRams BraunLaw

 

Produkt: PAGE 2021-01
PAGE 2021-01
Data-driven Design vs. Intuition ++ Nachhaltigkeit als Markenstrategie ++ Corporate Design für Tischlereien ++ Keine Helvetica! Erik Spiekermanns Neogrotesk ++ UX/UI Design: Common Web Frontend ++ Printveredelung: Farbschnitt ++ KI-Tools für Kreative

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren