Neue G-Type-Webseite

Die Foundry G-Type aus dem britischen Gloucestershire präsentiert einen neuen Webauftritt und eine neue Schrift.



 

In Zusammenarbeit mit der Digitalagentur Our Name is Mud entstand der schnittige G-Type-Webauftritt, der nicht nur die 24 Retailschriften, sondern auch die Customfont- und Logo-Projekte der Foundry zeigt. Zur Feier des neuen Auftritts gibt es noch bis Ende November alle Schriften mit 50 Prozent Rabatt.

 

 

Damit nicht genug  erschien auch noch die 25. Schriftfamilie: Saltaire von G-Type-Gründer Nick Cooke ist eine klassizistische Antiqua mit viel Charakter. Benannt ist sie nach der 1851 gegründeten viktorianischen Mustersiedlung in Yorkshire, die inzwischen zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde. Saltaire enthält 14 Schnitte: Sechs Stärken von Light bis Bold plus Italics sowie die Fonts Poster und Poster Italic. Letztere zeichnen sich durch sehr hohen Kontrast aus und machen sich gut in Modemagazinen oder überall dort, wo ein deutliches Statement gefragt ist. Jeder Schnitt beinhaltet Small Caps, Stylistic Alternates sowie Ligaturen und Schwungbuchstaben. Die gesamte Saltaire Familie gibt es momentan für 125 Pfund.

 

 


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren