PAGE online

Ksenya Samarskaya wird Geschäftsführerin des TDC

Zum ersten Mal in der 75-jährigen Geschichte des Type Directors Club steht eine Frau an seiner Spitze.

Samarskaya_Headshot_BW.jpg
Processed with VSCO with a6 preset Bild: Copyright 2022. All rights reserved.

Managing Director, so lautet der offizielle Titel von Ksenya Samarskaya. Sie wird eng mit Carol Wahler, der langjährigen Executive-Direktorin des TDC zusammenarbeiten und den Schwerpunkt darauf legen, die Marke TDC nach vorne zu bringen. Dabei geht es um den Ausbau von Partnerschaften, das Management und Marketing des jährlichen TDC-Wettbewerbs und auch ganz neue Initiativen will  Ksenya Samarskaya anstoßen. Seit Herbst 2020 gehört der TDC zum One Club for Creativity, der gemeinnützigen Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die globale Kreativgemeinschaft zu unterstützen. 

Ganz eng will die teils in Lissabon, teils in New York lebende Designerin, auch mit dem TDC Advisory Board zusammenarbeiten, um die konsequente Umsetzung des Antirassismus-Versprechens von TDC sicherzustellen. Die proaktive Suche nach Frauen, BIPOC- und LGBTQ+-Designern als Mitglieder, Juroren, Vortragende und Vorstandsmitglieder liegt Ksenya Samarskaya besonders am Herzen.

»The typographic community is at an inflection point—there’s a global blossoming of interest and more nuanced cultural conversations taking place. »It’s an exciting moment in history, and an incredible privilege to join TDC at this critical juncture. I’m very honored and pleased to be working with our incoming Advisory Board and The One Club to help facilitate the conversations and momentum underway.«

Seit 11 Jahren betreib Ksenya Samarskaya ihr eigenes Studio,  Samarskaya & Partners. Mit einem Team von Kreativen entwickelt sie für Kunden Brand Strategien und Visual Designs, oft mit einem Fokus auf Typografie. 

Gemeinsam mit Juneza Niyazi, einer Studentin aus ihrem Kurs »Typography: Reading & Looking« forscht Ksenya Samarskaya zum Thema AR- und VR-Typografie – und lieferte im letzten Jahr wertvollen Input zu einem PAGE-Artikel zu diesem Thema. In den Experimenten der beiden geht es zum Beispiel um Bewegung und Distanz: Die Größe der Buchstaben reagiert darauf, wie weit entfernt die Betrachtenden sind.

Ich bin überzeugt, dass Ksenya Samarskaya dem TDC sehr gut tut und frischen Wind in den Club bringt.

 

 

 

Produkt: eDossier »Fußball & Design«
eDossier »Fußball & Design«
Wie man authentische Corporate Designs für Fußballvereine gestaltet

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren