PAGE online

Free Font des Monats: Sofia

E

Bild Sofia Font

legant und persönlich – Grafikdesigner Florian Zietz legt PAGE exklusiv in diesem Monat die Freefont Sofia ans Herz. Wie immer: kostenlos.

Schreibschriften verleihen Drucksachen, Internetseiten und Verpackungen eine persönliche Note. Mehr als Satzschriften für den Mengensatz sind Schreibschriften gerade in der Form von kalligrafischen oder handschriftlichen Fonts Ausdruck der Persönlichkeit des Gestalters.

Der 1977 in Concepción (Chile) geborene Miguel Hernández ist Grafiker, Schriftdesigner und Illustrator. Nach seinem Grafikdesign-Studium an der Universidad del BíoBío (UBB) in Chillán war er an zahlreichen Schriftprojekten beteiligt, viele seiner Schriften basieren auf Rastersystemen. 2007 gründete er zusammen mit Felipe Soto Lationotype.

Zu den von ihm gestalteten Schriften zählen unter anderem die pixelbasierte Schrift Fundamental (2003).

In den letzten Jahren hat sich das Spektrum von Herádez beträchtlich erweitert, serifenlose Schriften wie Chile Sans (ausgezeichnet mit dem Excellence Award, Tipos Latinos, 2008), pinselbasierte Schriften (Chela One), serifenbetonte Schriftfamilien (Sánchez, 2011) und von Holzlettern inspirierte Plakatschriften (Patagon, 2011) ergänzen seine bisherige Arbeit.

Einige seiner Schriften sind kostenlos verfügbar, wir möchten Ihnen in diesem Monat eine Schreibschrift von Miguel Hernandez vorstellen, die 2011 veröffentlichte Sofia.

Sofia ist eine elegante, sehr aufrechte Schreibschrift mit nur geringem Kontrast in der Strichstärke. Einige ungewöhnliche Buchstabenformen unterstreichen die eigenwillige Persönlichkeit der Schrift: z.B. das kleine »v« und »w«, das große »Q«, um nur einige zu nennen. Besonders im Packagingbereich lässt sich die relativ englaufende Sofia gut einsetzen. Akzentbuchstaben und Ligaturen auch für entlegenere europäische Sprachen wie Isländisch, Albanisch oder Estnisch sind natürlich verfügbar. Sofia kann zum Beispiel bei fontsquirrel.com kostenlos heruntergealden werden.

Lizenz

Die Schrift wird unter der SIL Open Font Lizenz 1.1. zum Download angeboten und lässt sich damit für private und kommerzielle Projekte kostenlos nutzen. Auch in Internetseiten kann die Schrift z. B. über Google Fonts eingebunden werden.

 

 

 


Florian Zietz ist Grafik-Designer, Schriftgestalter und Illustrator. Seit 1997 betreibt er in Hamburg mit seiner Frau Agnes von Beöczy das Grafik-Büro Librito.de. 2012 veröffentlichte er die App »FreeFonts 1.0«, eine magazinartige Ü?bersicht kostenlos verfügbarer Schriften.

 

Bild: Florian Zietz

 

 


 

Hier finden Sie weitere Freefonts.

Produkt: PAGE 9.2020
PAGE 9.2020
Zeit für Ideen! 10 Themen, 10 Visionen ++ Behavioural Design ++ Selfmarketingtool Freefonts ++ Design & Wirtschaft nach Corona ++ Außergewöhnliche Agenturen ++ Making-of: Chatbot für lexoffice ++ Nachhaltiges Packaging ++ Tutorial: UX Design mit Figma ++ Ratgeber: Font-Management-Tools

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren