PAGE online

Displayfont Ruffcut

V

Bild Ruffcut Type

on der amerikanischen Foundry P22 kommt der neue Font Ruffcut.


In der Sherwood Collection, einer Sammlung historisch-basierter Schriften von Ted Staunton, erscheint jetzt der OpenType-Font P22 Ruffcut. Er erinnert an alte Holzlettern, die im späten 19. Jahrhundert vor allem auf Werbeplakaten für Jahrmärkte oder Zirkusveranstaltungen eingesetzt wurden. 

Ruffcut gibt es in den Varianten Plain und Woody, die Type lässt sich sehr dekorativ auf Postern oder Beschriftungen verwenden. Noch bis zum ersten März gilt bei P22 der Einführungspreis von knapp 24 Dollar. Danach wird sie etwa 30 Dollar kosten.

Produkt: eDossier: »Goodbye Times! 7 frische Alternativen«
eDossier: »Goodbye Times! 7 frische Alternativen«
Wir zeigen Serifenschriften für Lesetexte, die der Times weit überlegen sind

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren