Displayfont Elasma

Ein quadratisches Raster und runde Ecken kennzeichnen den Font Elsma.



Ein quadratisches Raster und runde Ecken kennzeichnen den Font Elsma.

 

 

Andreas Xenoulis, Grafikdesigner aus Athen, experimentiert gerne mit Typografie, das kann man auf seinem Behance Portfolio sehen. Jüngstes Resultat seiner Versuche ist Elasma, ein Font, zu dem ihn die Elastizität von Sprungfedern inspirierte. Lesbarkeit steht bei dieser viereckigen, industriell angehauchten Schrift nicht im Vordergrund. Vielmehr will sie die Grenzen traditionellen Typedesigns erweitern. Mit ihrem technoiden Charakter eignet sich das Versalalphabet besonders gut, um junge Zielgruppen anzusprechen, ihre Einsatzgebiete sieht Andreas Xenoulis in Technomusik, Technologie, Mode, Magazinen, Logos oder T-Shirt-Designs. Noch hat sich Andreas Xenoulis nicht entschieden, ob er den Font verkaufen oder als Freefont anbieten soll. Wir hoffen auf Letzteres. 

 

 

 

 


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren