Designobjekte aus Buchstaben

Tanja Huckenbeck interpretiert Buchstaben als räumliche, funktionale und dekorative Objekte.



Ein a als Sitzmöbel, ein f als Sofakissen, ein T als Umhängetasche, ein g als Topflappen oder ein P als Schlüsselanhänger: Das junge Designlabel tüpo setzt Buchstaben textil und dreidimensional als Designobjekte um und bietet das komplette Alphabet in unterschiedlichen Formen, Funktionen und Größen an. Hinter tüpo steckt Tanja Huckenbeck, die sich bereits als Mitbetreiberin der Website www.typosition.de einen Namen machte. Die Designerin und Typografin will die Kollektion sukzessive erweitern.

Die 3D-Buchstaben eignen sich als individuelle Lifestyle-Dekoration, als persönliches Geschenk, ausgefallenes Design-Accessoire oder als Spiel- und Lernspaß für Kinder ab etwa drei Jahren.

Für Endverbraucher sind die tüpo-Produkte online erhältlich. Sonderanfertigungen sind ab 10 Exemplaren pro Material oder Farbe möglich, bei den Sitzmöbeln generell. 

http://shop.tuepo.de

Die Taschen sind aus Wollfilz gefertigt und zirka 26 Zentimeter hoch


Die Kissen gibt es in den verschiedensten Mustern als Groß- und Kleinbuchstaben


Die Topflappen sind in zwei Varianten erhältlich: aus Baumwollstoff mit Polyesterwattierung oder aus Wollfilz


Der Bezug der Möbel ist aus Wollstoff, die Beine aus lackiertem Buchenholz. Je nach Form ist auch ein mit Stoff bezogener Sockel möglich


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren