Unheimlich?! Samsung kreiert »neue Art Leben«

Avatare als Yoga-Lehrer, Freund, Nachrichtensprecher? Samsung blickt mit Neon in die Zukunft …



Am schönsten und auch traurigsten brachte bisher der Film Her von Spike Jonze die Beziehung zwischen Mensch und Avatar auf den Punkt. Joaquin Phoenix verliebt sich darin in seine Sprachassistentin Samantha, beginnt mit ihr eine Beziehung …

Was 2013 noch wie ein Blick in die Zukunft aussah, wird immer realistischer.

Samsungs Zukunftslabor STAR Labs hat mit Hilfe von AI Neon entwickelt, eine Gruppe virtueller Lebewesen, die mehr sein sollen als Bots, die allwissend im Kundenservice helfen. Die Neons sollen die Menschen zukünftig durchs Leben begleiten.

AI-Avatar als bester Freund

Noch ist es nicht soweit, die Neons stecken noch in der Entwicklungsphase. Aber STAR Labs Präsident und CEO Pranav Mistry träumt bereits von einer Welt wie in einem Science fiction Film, in der »Menschen Menschen sind« und »Maschinen menschlich«.

Die Neons, die sich wie Menschen bewegen können, von ihnen lernen und alle Sprachen sprechen, sollen abonniert werden können, um in den verschiedensten Lebensbereichen – vom Gesundheitswesen bis zur Finanzberatung – zu helfen, sie können ein persönlicher Assistent werden oder Concierge.

Und mit fortgeschrittener Entwicklung sollen die Neons die Menschen als Yoga-Lehrer, Bank-Angestellter, Model oder auch Nachrichtensprecher begleiten – und Freund und Gefährte werden.

Der einsame Held aus Her auf jeden Fall bricht am Ende mit seiner virtuellen Liebe. Nicht nur weil ihr Betriebssystem sich ständig verändert und weiterentwickelt, sondern weil sie gleich mehrere Beziehungen unterhält …

 

 

© STAR Labs / Samsung


Schlagworte:




Eine Antwort zu “Unheimlich?! Samsung kreiert »neue Art Leben«”

  1. André Landau sagt:

    Eine phantastische Vorstellung. Ich kann mir vorstellen, dass das eine zeitlang bestimmt ganz schick ist so ein Neon zu besitzen. Doch sobald mir bewußt wird, dass das nur Algorythmen sind und die keine Empathie empfinden, stellt sich mir die Frage bin ich bei richtigen Freunden und Gefährten nicht besser aufgehoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren