Sprite Something

Sprite Something



 

 

Kategorie: Produktivität

Entwickler: Terrible Games

© 2010 Terrible Games

0,3 MB

2,39 € (iPad . Version 1.11)


FontShuffle


Darf es ein bisschen Retro sein? Sprite Something taucht uns zurück in die Welt Mitte der 80er Jahre, in denen uns Amiga und C64 zu wahren Begeisterungsstürmen ermunterten. Hier waren die Spiele lauter, bunter, viel beweglicher und einfach besser als alles was man vorher vom PC so kannte. Mit dieser App kann man den Look und vor allem das Feeling damaligen Spielcharakter-Designs wieder aufleben lassen.

Ein bisschen Nostalgie muss erlaubt sein, ist sogar erforderlich, wenn man sich mit Sprite Something gleich anfreunden will. Für Viele dürfte es jedoch eine Liebe auf den ersten Blick werden… Die App hilft bei der Animation grobpixeliger Objekte. Das heißt, man animiert nicht, sondern erstellt die einzelnen Frames. Im Prinzip kann das alles mögliche sein, doch Spielfigurern bieten sich natürlich an – zumal es genügend aktuelle Entwicklungen in genau diesem Look gibt (man schaue nur mal in den Games-Bereich bei iTunes).

Zur Verfügung steht eine gerasterte Fläche mit Bildpunkten die sich aktivieren und einfärben lassen. Nun klickt man Punkt für Punkt an, wählt eine Farbe und erschafft so nach ein paar Sekunden echte Pixel-Art. Damit das ganze am Ende passt, kann man auch hier auf eine Onion Skinning-Funktion zugreifen und das vorherige Bild durchschimmern sehen.

Und natürlich kann man das Ergebnis am Ende als Animation auch betrachten. Denn jedes Frame lässt sich in einer Timeline da positionieren wo man es haben will. Man drückt Play und schon sieht man das Sprite Sheet-Ergebnis. Das macht nicht nur Laune, sondern ist extrem einfach. Hat man einmal angefangen und das Prinzip erkannt, möchte man auch gar nicht mehr aufhören.

Einige Features
– Sprite Sheets / Tiles für Games erstellbar
– Rahmen einzeln bearbeitbar
– Drag & Drop Animationsframes
– Hoch-und Querformat
– HSB Farben wählbar
– Skalierbare Vorschau in mehreren Pixelgrößen darstellbar
– Onion Skinning und Frame Cloning
– Fotos aus Bibliothek als Hintergrund
– Hinzufügen von benutzerdefinierten GIMP Farbpaletten
– Drei und Vier-Finger-Gesten individuell einstellbar
– Zeichnungen über iTunes speicherbar
– Export per E-Mail
– Flixel und Flashpunk-ActionScript
unterstützt PNG-Dateien (64×64 bis 512×512 Pixel)




Sprachen:

Englisch

Voraussetzungen:

Kompatibel mit iPhone, IPod touch und iPad.

Erfordert iOS 3.2 oder neuer.


zurück


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren