OSX Lion: coole Features

 

OSX Lion ist da – mit einigen spannenden Neuerungen.



Quelle: The Next Web

 

OSX Lion ist da – mit einigen spannenden Neuerungen.


Über Lion, das Betriebssystem-Update von Apple OSX, ist in der Twitterwelt unterschiedliches zu hören: Bei manchen Usern klappt die Installation einwandfrei, doch manche müssen Systemabstürze bis zu kompletten Festplatten-Crash verzeichnen. Das Blog The Next Web wählte aber schon die coolsten neuen Features aus:

 

So kann der User etwa mit der Mission Control Funktion leichter als vorher alle laufenden Programme übersehen und sie sogar einem Platz auf dem Desktop zuweisen. Auch neu ist eine Übersicht, welche Dokumente oder Dateien zuletzt im jeweiligen Programm benutzt wurden.

 

Ein weiteres neues Feature ist die verbesserte Bedienbarkeit bei Safari: Der User kann intuitiver einfach durch das Wischen mit zwei Fingern in seiner Browsergeschichte vor- und zurückgehen. Das zweimalige Antippen vergrößert einzelne Bereiche im Browser.

 

Auch eine nützliche Hilfe ist Group as a Folder: Hiermit kann der User mehrere Ordner und Dateien neu untereinander gruppieren und in einen anderen Kontext setzen, als Untergruppe oder Schnittmenge sozusagen.

 

Weiterhin verbessert wurde Preview zur Voransicht und dem leichteren Editieren von Bildern. Auch neu ist beim Screen Sharing des Desktops eines Users, dass mehrere User am gleichen Gerät arbeiten können: Loggt sich ein zweiter User – der Administrator etwa – über die Remote Desktop Funktion als weiterer Nutzer ein, kann der derjenige, der am eigentlichen Rechner sitzt ganz normal weiter arbeiten. Das war vorher nicht möglich.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *