Neue, intelligente Suchmaschine: Blekko

Gestern gelauncht: Blekko ist eine Art „sozialer, maßgeschneiderter“ Suchmaschinedienst, der aus RSS Feeds besteht. Nutzer können sich viele kleine Suchmaschinen zurechtlegen, welche die Inhalte von bestimmten, vorher ausgewählten Webseiten absuchen.



  

 

Gestern gelauncht: Blekko ist eine Art „sozialer, maßgeschneiderter“ Suchmaschinedienst, der aus RSS Feeds besteht. Nutzer können sich viele kleine Suchmaschinen zurechtlegen, welche die Inhalte von bestimmten, vorher ausgewählten Webseiten absuchen. Das Prinzip von Blekko ist ein ähnliches wie bei der Google Custom Search Engine, die es dem User ermöglicht, bestimmte Spartenblogs oder andere spezielle Seiten nach einzelnen Themen abzusuchen, um ein besseres weil eingegrenzteres Ergebnis zu erzielen. Auch kann sich ein User über die Slashtags hinter einem Suchwort viel schneller einen Überblick verschaffen. Slashtags sind Oberbegriffe oder Themengebiete, die nach einem Schrägstrich hinter das Suchwort angehängt werden.

Die Macher von Blekko konnten für ihren neuen Dienst immerhin 24 Millionen Dollar an Start-up-Kapital zusammentragen. Der Firmenchef ist kein geringererals Rich Skrenta, der den Suchdienst nach seinem ersten vernetzten Computer taufte. Er ist derjenige, der 1982 als 15-jähriger Schüler mit seinem Elk Cloner Computervirus die Apple II Rechner großflächig lahm legte


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren