Mobile-Markt setzt auf Flash

Adobe stellt Flash Home und Flash Cast 2 bei dem Mobile World Congress vor. Anbieter wie MTV Networks, Nasdaq, eBay, Reuters oder Dolce & Gabbana setzen auf mobile Lösungen von Adobe Systems rund um die Flash-Technologie, um ihre Reichweite auf



mobile Endgeräte auszudehnen. Das neue Adobe Flash Home soll Unternehmen die Gestaltung reichhaltiger und dynamischer mobiler Startbildschirme ermöglichen. Mit der Flash Cast 2-Technologie lassen sich aktuell verfügbare Datendienste für Mobilfunkteilnehmer bereitstellen. 
Die Flash-Technologie soll derzeit auf mehr als 450 Millionen mobilen Endgeräten weltweit installiert sein, meint Adobe.
Neben Flash Home und Flash Cast 2 bietet Adobe auch die Flash Lite-Technologie an, eine Flash Player-Runtime für Handys und mobile Endgeräte. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Flash-fähigen Devices weltweit um mehr als 150 Prozent. Flash Lite 3 bietet die Möglichkeit, Flash-kompatible Videos abzuspielen und ist in einer Vielzahl von Geräten integriert, darunter die Nokia N95-Serie, Sony Mylo 2 und die NTT DoCoMos 905I-Serie. Anwender können außerdem in zahlreichen Handys Benutzeroberflächen auf Basis der Flash-Technologie erleben, wie beispielsweise im LG KE850 Prada, dem LG KG800 Chocolate oder dem Samsung D900.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren