iPhone SDK mit Leopard?

Möglicherweise hat das 'Katz-und-Maus-Spiel' zwischen Apple und iPhone-Anwendern, die sich ihren Telefonieanbieter selbst aussuchen möchten und die auch andere Software als die vorinstallierte verwenden möchten, mit dem Erscheinen von Mac



OS X v10.5 Leopard ein Ende. Denn, so Blackfriars, das iPhone sei ein ‘Leopard-Device’. Und dann werde Apple auch ein SDK, ein Entwicklerkit, für das iPhone bereitstellen.
Derweil erfreut sich die Gemeinde daran, dass fremde Software wieder läuft – auch beim iPod touch. Am SIM-Lock werde noch gedreht. Immhin lässt sich selbst 1.0.2 wieder auf das iPhone bringen.
Möglicherweise geht das Spiel aber auch weiter, denn bei ars technica vertritt Jacqui Cheng den Standpunkt, Apple bleibe bei einer auf Web-Anwendungen eingeschränkten Freigabe für Programme von Dritten auf dem iPhone.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren