Form und Code mit Beispielen

Der neue Sammelband »Form + Code« von Princeton Architectural Press will zeigen, wie in den letzten Jahrzehnten Künstler, Designer und Architekten den Programmcode für sich kreativ entdeckt haben.



 

 

Der neue Sammelband »Form + Code« von Princeton Architectural Press will zeigen, wie in den letzten Jahrzehnten Künstler, Designer und Architekten den Programmcode für sich kreativ entdeckt haben. Dabei werden 250 Arbeiten vorgestellt, und zwar nicht nur die neusten, generativen Visualisierungen mit der Programmiersprache Processing, sondern gleich Beispiele der letzten 60 Jahre. Es werden etwa die Bereiche Data Mapping, Künstliche Intelligenz (KI), Künstliches Leben abgehandelt. Auf der Webseite zum Buch werden außerdem einige Programmierbeispiele wie Transformation, Schleifen oder Simulation zum Herunterladen und Nachmachen vorgestellt. Beteiligte Künstler, Designer und Programmierer sind unter anderem ART+COM, Ben Fry, Julius Popp, Testa & Weiser Architects, United Visual Artists oder Erik Natzke.

 

Quelle: Princeton Architectural Press

Quelle: Princeton Architectural Press

 

Quelle: Princeton Architectural Press

 


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren