PAGE online

Eigene Schriften auf dem iPad mit Anyfont

A

nyfont erlaubt die Installation eigener Fonts auf iPad und iPhone ganz ohne Jailbreak

Mit nyFont ist die unseres Wissens erste pp erschienen, die die Installation eigener Fonts auf iPad und iPhone erlaubt, ohne dass die Nutzer die Nutzungsbeschränkungen trickreich umgehen müssen Wir haben das Tool des deutschen Entwicklers Flo­rian Schimanke kurz angetestet: Nach der Installation importiert es zunächst beliebige Fonts im OTF- oder TTF-Format. Dies kann über iTunes und die Da­tei­freigabe, aber auch via E-Mail oder Drop­box und »Öffnen mit . . .« erfolgen. Anschließend lassen sich die Schriften per Fingertipp als Konfigurationspro­fi­le installieren. Den Warnhinweis des Sys­tems, dass diese unsigniert sind, muss man ignorieren. Nun stehen die Fonts in allen pps zur Verfügung, die auf die Schriftenbibliothek des iPads zu­greifen. Keynote und Pages gehören da­zu, Texteditoren wie iA Writer jedoch nicht. Die Systemschriften selbst lassen sich allerdings nicht verändern. Natürlich kann man die Fonts auch wieder deinstallieren. Eine schöne pp, um das eigene Erscheinungsbild auf das iPad zu bringen, die mit 1,79 Euro auch nicht überteuert ist.

Produkt: PAGE 9.2020
PAGE 9.2020
Zeit für Ideen! 10 Themen, 10 Visionen ++ Behavioural Design ++ Selfmarketingtool Freefonts ++ Design & Wirtschaft nach Corona ++ Außergewöhnliche Agenturen ++ Making-of: Chatbot für lexoffice ++ Nachhaltiges Packaging ++ Tutorial: UX Design mit Figma ++ Ratgeber: Font-Management-Tools

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren