Das Solarphone von PUMA

Sneakermarke PUMA setzt auf Sonnenlicht und bringt in Zusammenarbeit mit Hersteller Sagem das PUMA PHONE mit Solarzellen heraus.



 

 

Sneakermarke PUMA setzt auf Sonnenlicht und bringt in Zusammenarbeit mit Hersteller Sagem das PUMA PHONE mit Solarzellen heraus: Eine Stunde Sonneneinstrahlung reicht aus, um 90 Minuten lang den MP3-Player zu nutzen oder etwa 30 SMS zu versenden. Das Mobiltelefon lädt aber auch durch Licht und nicht nur bei direktem Sonnenschein. Das PUMA PHONE ist ansonsten ein Tablet Smartphone und bedienbar rein per Touchscreen ohne zusätzliche Tastatur. Der Sonnensaft reicht für 350 Stunden Stand-by Zeit; die Gesprächszeit beläuft sich auf 5 Stunden im 3G Modus und auf 4 Stunden im 3G Modus. Videogespräche sollen bis zu 2 Stunden 20 möglich sein, bevor der Akku seinen Geist aufgibt. Ein GSM Modul und eine 3,2 Megapixel-Kamera vervollkommnen das Smartphone. Eine Synchronisation mit dem PC oder Mac sollte über den USB-Anschluß kein Problem sein. Ein Nachteil allerdings ist: das PUMA Handy besitzt kein WLAN. Ein weiterer Knackpunkt ist das eigens gestrickte, proprietäre Betriebssystem: Zum Surfen greift das Mobiltelefon zunächst auf das eigene Icon-Interface von PUMA World zurück – das PUMA Smartphone läuft nicht unter dem Android Betriebssystem -, alternativ geschieht der Internetzugang aber natürlich auch über die Seite von Vodafone.

 

 

 

 


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *