Bitcoin – die neue Online-Währung?

Bitcoin will sich als neue digitale Währung etablieren und als »P2P Virtual Currency« das direkte Geldgeschäft zwischen den Usern ermöglichen.



 

 

Bitcoin will sich als neue digitale Währung etablieren und als »P2P Virtual Currency« das direkte Geldgeschäft zwischen den Usern ermöglichen.


Vor drei Jahren von Programmierer Satoshi Nakamoto konzipiert, sorgte Bitcoin in den letzten Wochen bei der Netzgemeinde für Aufsehen: Als eine Art Open-Source Alternative zu PayPal ist diese Währung dezentral organisiert und kann zwischen Usern international mittels einer eigenen Anwendung ohne zusätzlichen Transferkosten hin- und herbewegt werden. Eine elektronische Signatur sorgt für die notwendige Sicherheit bei den Transaktionen. Nach der Bezahlung können die Bitcoins dann in die jeweilige Landeswährung umgewandelt werden.

 

Wie schon beim Punktesystem der Micropayments von Flattr ist aber auch hier die Herausforderung, dass genug Kunden diese Währung auch einsetzen. Tun sie das, gäbe es eine Alternative für Designer, ihre Leistungen und Produkte einfacher global anbieten zu können.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren