PAGE online

AutoStitch Panorama

A

 

utoStitch Panorama  

Kategorie: Fotografie

Entwickler: Cloudburst Research Inc.

© Cloudburst Research Inc.

9,1 MB (iPhone)

2,39 (iPhone . Version 3.0)


FontShuffle


Vollautomatisch Panorama-Aufnahmen zusammensetzen – dafür gibt es die App AutoStitch, die einem die Arbeit (fast) komplett abnimmt.

Mit AutoStitch sind Panoramabilder eine Sache wenmiger Minuten. Hauptsache man hat zuvor die entsprechende Anzahl von Fotos geschossen… Selbst wenn manche der Bildern Unschärfen, Über- oder Unterbelichtungen aufweisen, ist das Resultat durchaus akzeptabel, denn die App denkt mit und gleicht kleinere Ungereimtheiten auf der Stelle aus. Doch eins sollte man wissen: Es handelt sich nicht um 360 Grad-Panoramen also komplette Rundumsichten der Szenerie, sondern eben (nur) um ein sehr breites Bild. Dieses kann so gar sehr sehr breit werden, denn im Grunde arbeitet es auch eine hohe Anzahl von Einzelaufnahmen in das Panorama ein. Interessant sind doch oftmals die Perspektivendarstellungen, wenn man sich z.B. bei den Aufnahmen nicht von Fleck bewegt.

AutoStitch ist, trotz der fehlenden 360 Grad-Funktion (hier sollte man sich ansonsten mal PANORAMATIC 360 anschauen) trotzdem ein gar nicht so schlechtes Tool. Immerhin nimmt es einen großen Teil der Zeit und Arbeit ab, und liefert schon nach wenigen Minuten brauchbare Ergebnisse.

Einige Features
– Einfache und intuitive Schnittstelle
– Funktioniert mit jeder Anordnung überlappender Bildern eines Standortes
– Beliebige Anzahl von 2 bis 20 oder noch mehr Bildern
– Ergebnis automatisch oder manuell schneiden
– Reduzierte Unschärfe an Fotosschnittstellen
– Per E-Mail versenden oder bei Facebook hoch laden
– Hochaufgelöste Bilder aus dem neuen iPod Touch




Sprachen:

Englisch, Holländisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Spanisch

Voraussetzungen:

Kompatibel mit iPhone, IPod touch und iPad.

Erfordert iOS 3.0 oder neuer.


zurück

Produkt: PAGE 02.2020 Digital
PAGE 02.2020 Digital
Fotografie: Comeback in Kommunikation, Branding und UX Design ++ Behavioural Design: Wie wir mit Design Verhalten gezielt verändern können ++ Vegan drucken – so geht’s ++ Creative Coding für Designer ++ Framing als Kreativmethode ++ Dos & Don’ts: Mit UX an die Spitze ++ John Maeda im Interview

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren